Ruhrgebiet: Zoll gelingt Schlag gegen Zigarettenbande – unfassbar, welche Menge die Beamten sicherstellten

Zollbeamte aus dem Ruhrgebiet machten Mitte März einen unfassbaren Fund von einer Million Zigaretten.
Zollbeamte aus dem Ruhrgebiet machten Mitte März einen unfassbaren Fund von einer Million Zigaretten.
Foto: Zollfahndungsamt Essen

Na, der Fang hat sich für die Zollbeamten aus dem Ruhrgebiet sicher gelohnt!

Mitte März machten Beamte aus dem Ruhrgebiet einen ordentlichen Fund von sage und schreibe über einer Million Zigaretten und knapp 145.000 Euro Bargeld.

Ruhrgebiet: GEW ist erfolgreich

Seit September 2019 ermittelten die Fahnder im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund gegen eine deutsch-polnische Tätergruppe. Dafür wurde die „Gemeinsame Ermittlungsgruppe Wirtschaftskriminalität“ (kurz: GEW) mit Sitz in Münster im Jahr 2020 gegründet – mit Erfolg, wie man sehen kann.

-------------------------------------------------------

Das ist das Ruhrgebiet:

  • ist mit rund 5,1 Millionen Einwohnern der größte Ballungsraum Deutschlands und der viertgrößte Europas
  • den Namen hat die Region vom südlich verlaufenden Fluss die „Ruhr“
  • es besteht aus den fünf Kernzentren: Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum und Hagen
  • bekannt ist das Ruhrgebiet für die Historie um den Bergbau

-------------------------------------------------------

++++ Steag im Ruhrgebiet: Mega-Sprengung geglückt! Hier wurden heute mehrere Gebäude gesprengt ++++

Ruhrgebiet: Kleintransporter als DB-Fahrzeug getarnt

Der Grund hinter der Gründung von GEW ist eine kriminelle Gruppe um einen 43-jährigen polnischen Intensivtäter aus dem Raum Dortmund, der im Verdacht steht, unverzollte und unversteuerte Zigaretten zu schmuggeln.

Die Beamten hatten nach vorherigen Ermittlungen festgestellt, dass zwei polnische Brüder regelmäßig von der Gruppierung beliefert wurden. Dies fand einmal im Monat statt.

Den Zollbeamten gelang es, einen Kleintransporter zu observieren „und diesen bis zu einer zuvor ermittelten Lagerstätte“ zu verfolgen, wie die Polizei berichtet. Um nicht aufzufallen, war der Kleintransporter mit einem gefälschten DB-Kennzeichen versehen.

Als der Transporter an der Lagerhalle ankam, griffen die Beamten ein...

-------------------------------------------------------

Ähnliche Themen zu Ruhrgebiet:

Essen: Ruhrbahn kündigt große Änderung an – du wirst es direkt bemerken

Dortmund: Dachwohnung brennt lichterloh – als die Retter eintreffen, schlagen Flammen aus den Fenstern

Dortmund: Feuerwehr rettet DIESES Tier bei Brandeinsatz – es muss sogar beatmet werden

-------------------------------------------------------

Ruhrgebiet: 160.000 Steuerschaden

Während des Einsatzes konnten 400.000 Zigaretten sichergestellt werden. Ein 59-jähriger Deutscher und ein 50-jähriger polnisch Fahrer wurden von den Beamten festgenommen. Zudem stellten die Beamten beim Fahrer des Transporters noch „hochwertige Elektronik, sowie 113.000 Bargeld“ sicher, so das Zollfahndungsamt Essen.

++++ Ruhrgebiet: Bitteres Ranking! Diese Stadt ist ganz weit hinten – es ist nicht Gelsenkirchen ++++

Am gleichen Tag konnten 13 weitere Durchsuchungsbeschlüsse in Dortmund, Kamen und Hagen vollstreckt werden. Dabei stellten die zuständigen Beamten weitere 3.421 Stangen und 32.000 Euro Bargeld sicher.

Wie das Zollfahndungsamt mitteilt, belief sich der Steuerschaden der Zigaretten vom Tag des Eingriffs, dem 17. März, auf 160.000 Euro. (ali/dpa)