RRX-Fahrzeugkonzept setzt neue Maßstäbe

Foto: Siemens
Moderner, schneller, komfortabler: die neuen Fahrzeuge. Die RRX-Züge werden von Siemens gebaut und über einen Zeitraum von 32 Jahren gewartet.

Moderner, schneller, komfortabler: die neuen Fahrzeuge. Nach dem Ergebnis des europaweiten Vergabeverfahrens werden die hochwertigen RRX-Züge von der Firma Siemens gebaut und über einen Zeitraum von 32 Jahren gewartet sowie instand gehalten.

Moderner, schneller, komfortabler: die neuen Fahrzeuge . Nach dem Ergebnis des europaweiten Vergabeverfahrens werden die hochwertigen RRX-Züge von der Firma Siemens gebaut und über einen Zeitraum von 32 Jahren gewartet sowie instand gehalten. Die neuen, vierteiligen Desiro HC bestehen aus einstöckigen Endwagen und doppelstöckigen Mittelwagen. Da der RRX überwiegend in sogenannter „Doppeltraktion“ fährt, stehen im Regelbetrieb rund 800 Sitzplätze für die Fahrgäste zur Verfügung.

Die Fahrzeuge sind leise und energieeffizient: Dazu tragen eine gewichtsoptimierte, aerodynamische Bauweise, effiziente Nebenverbraucher (wie beispielsweise Heizung und Beleuchtung) und ein modernes Bremssystem mit Energierückspeisung bei. Sie zeichnen sich zudem durch besonderen Fahrgastkomfort und Barrierefreiheit aus.

Die überzeugenden Fahrzeugeigenschaften auf einen Blick:

  • Verbesserte Fahrgastinformation auf großen TFT-Monitoren mit Ist-Daten
  • Kostenloses WLAN im Zug
  • Neuartige Scheiben für besseren Mobilfunkempfang
  • Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h
  • Hohes Beschleunigungsvermögen – die Höchstgeschwindigkeit ist in nur 72,5 Sekunden erreicht
  • Geringer Geräuschpegel im Fahrzeug
  • 800 Sitzplätze pro Zug, d.h. 400 Sitzplätze je Fahrzeug
  • Niveaugleicher Einstieg bei einer Bahnsteighöhe von 760 mm an allen Türen
  • Spaltüberbrückung an allen Türen
  • Breite Einstiegsbereiche für einen reibungslosen Fahrgastwechsel
  • Barrierefreie Toiletten sowie großzügige Multifunktionsräume mit Rollstuhl-, Begleit- und Fahrradplätzen
  • Hochwertige und bequeme Sitze
  • Videoüberwachung im gesamten Zug

>>>> Mehr zum Thema:

Läuft bei ihm. Schwerter war high und ohne Lappen im Auto unterwegs – erst Fluchtversuch, dann Handbremse nicht angezogen

High, ohne Führerschein und ohne zugelassenes Auto geriet ein Schwerter in eine Polizeikontrolle.
High, ohne Führerschein und ohne zugelassenes Auto geriet ein Schwerter in eine Polizeikontrolle.
Foto: Andreas Bartel
  • Ein 24-jähriger Schwerter bekam es am Freitag mit der vollen Ladung Karma zutun
  • High, ohne Führerschein und ohne zugelassenes Auto geriet er in eine Polizeikontrolle
  • Der Fluchtversuch war vergeblich, dafür beschädigte er auch noch ganz dusselig seinen Wagen