Veröffentlicht inRegion

Raubzug – Mann bei Messerstecherei in Bottrop schwer verletzt

Blaulicht in Bochum von Ingo_0--198x148.jpg
Foto: WAZ FotoPool
Gewaltsamer Zwischenfall in Bottrop-Batenbrock: Bei einer Messerstecherei am Montagabend ist ein 42-jähriger Bottroper schwer verletzt worden. Zwei junge Männer sind von der Polizei festgenommen worden. Kurz vor der Tat hatten sie bereits einen 17-Jährigen überfallen und beraubt.

Bottrop. 

Am Montagabend haben zwei Männer gegen 19.30 Uhr an einer Tankstelle auf der Horster Straße in Bottrop einen 17-jährigen Bottroper mit einem Messer bedroht und ihm sein Bargeld abgenommen.

Kurz darauf überfielen die beiden Täter ein 13-jähriges Mädchen und einen 17-jährigen Bottroper und raubten ein Handy. Wieder drohten sie mit ihrem Messer. Die 13-jährige lief noch während der Tat nach Hause und verständigte ihre Eltern. Gemeinsam nahm die Familie in einem Pkw die Verfolgung der Täter auf. Als der Vater der 13-jährigen, ein 42-jähriger Bottroper, die Täter stellen und festhalten wollte, stach einer der beiden zu und verletzte den Mann so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Polizei gelang es gegen 19.45 Uhr, die Täter, einen 23-jährigen Gelsenkirchener und einen 22-jährigen Gladbecker, zu stellen und festzunehmen. Die Tatwaffe konnte in Tatortnähe sichergestellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen wurden die beiden Tatverdächtigen dem Haftrichter vorgeführt. Die Vorführung dauert zurzeit noch an.