Herne

Problemhaus in Herne von Taskforce kontrolliert - viele Hausbewohner waren nicht gemeldet

17 Bewohner im Herner Problemhaus waren nicht gemeldet (Symbolbild).
17 Bewohner im Herner Problemhaus waren nicht gemeldet (Symbolbild).
Foto: Imago

Herne. Die Stadt Herne hat am Freitagabend ein Problemhaus im Stadtteil Wanne kontrolliert. Mit einer Taskforce überprüften die Beamten, wer sich in dem Haus aufhält. Dabei kam heraus: 17 der 50 Bewohner waren an der Adresse nicht gemeldet.

Zudem kontrollierte die Stadt, den Zustand der Immobilie. Damit sollte geklärt werden, ob das Haus geräumt werden muss. Dies war nicht der Fall.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Barcelona-Anschlag: Duisburg stellt wieder Anti-Terror-Sperren auf

Warum die Wasserski-Anlage dafür sorgt, dass im kleinen Toeppersee keine Blaualgen sind

Turock Open Air und Grugaparkfest: Das ist am Wochenende in Essen los

-------------------------------------

Das Problemhaus wird allerdings weiter unter Beobachtung stehen. Die Beamten der Stadt wurden durch die Herner Polizei unterstützt.

Zuletzt gab es wegen des Hauses zahlreiche Beschwerden von Anwohnern. (ds)

 
 

EURE FAVORITEN