Aus Versehen „110“ gerufen: Kleiner Junge entschuldigt sich bei der Polizei – mit diesem rührenden Brief

Dieses süße Bild malte Fabian der Polizei.
Dieses süße Bild malte Fabian der Polizei.
Foto: Polizei Wesel

Mörs. Immer wieder muss die Polizei sich mit Scherzanrufen herumschlagen. Doch nach einem irrtümlichen Anruf am 28. Dezember bekamen die Beamten aus Wesel kürzlich eine Entschuldigung, bei der es einem warm ums Herz wird.

Der vierjährige Fabian wählte an diesem Tag an einer Telefonzelle den Notruf, als er und seine Mutter an einer Haltestelle in Moers auf den Bus warteten. Die Mutter bemerkte dies, erschrak und legte den Hörer sofort auf, ohne den irrtümlichen Anruf zu erklären.

Fabian bittet seine Mutter, einen Entschuldigungsbrief an die Polizei zu schreiben

Nun plagte den kleinen Fabian aber das schlechte Gewissen, sodass er seine Mutter bat, einen Entschuldigungsbrief an die Polizeizentrale zu schicken.

Diesen veröffentlichte die Polizei Wesel auf ihrer Facebook-Seite:

------------------------------------

• Mehr Themen:

Warum du jetzt mehr Zeit mit Vögeln verbringen solltest

Krebskranke darf ihre Medikamente nicht mit ins Ruhrstadion in Bochum nehmen: Das hat Folgen

• Top-News des Tages:

Baby stirbt in Essener Klinik: Pflegevater festgenommen

Schießerei nahe Kölner Hauptbahnhof: SEK stürmt Wohnung – Polizei jagt drei Flüchtige

-------------------------------------

Zum Brief gab es auch eine Zeichnung dazu

„Fabian weiß, dass man die Polizei nur anruft, wenn man Hilfe benötigt“, schrieb die Mutter und erklärte der Polizei, den Fehler wird er sicherlich nicht noch mal machen.

Zu dem Entschuldigungsbrief legte Fabian noch eine Zeichnung eines Polizeiflugzeugs dazu.

Polizei Wesel ist begeistert über den Brief des Jungen und seiner Mutter: „Daumen hoch für den kleinen Mann und seine Mutter, die bisher in der Erziehung offensichtlich alles richtig gemacht hat“.

 
 

EURE FAVORITEN