Veröffentlicht inRegion

Pizza-Mobil schleuderte ins Schaufenster eines Dönerladens

bild0009.JPG
Foto: Polizei Hamm
Bei einem Unfall in Hamm ist ein Pizzamobil in ein Schaufenster geschleudert – ausgerechnet in das eines Dönerladens. Verletzt wurde niemand, der Dönerbetrieb konnte sogar fortgesetzt werden. Nur das Pizzamobil durfte nach dem Crash nicht mehr weiter.

Hamm. 

Bei einem Verkehrsunfall am Wochenende in Hamm/Westfalen ist ein Pizza-Mobil im Schaufenster eines Döner-Ladens gelandet. Das berichtete die Hammer Polizei am Montag.

Der Auslieferungsfahrer, ein 31-jähriger, war am Samstag mit seinem weißen Ford Fiesta auf der Alleestraße in Richtung Werler Straße unterwegs. Kurz vor der Kreuzung geriet er, wie er selbst gegenüber der Polizei angab, auf der nassen Straße ins Schleudern. Das Auto drehte sich um 180 Grad und rutschte über den Gehweg in das Fenster des Imbisslokals.

Die Kunden wurden nicht verletzt

Die Scheibe des Dönerladens ging zu Bruch, auch das Mauerwerk wurde beschädigt. Mehrere Kunden, die gerade auf ihre Dönertaschen warteten, blieben unversehrt. Der Imbissbetrieb konnte nach provisorischer Reparatur der Scheibe weiterlaufen.

Der Pizzatransport hingegen nicht: Polizeibeamte am Unfallort stellten fest, dass alle vier Reifen des Fiesta viel zu wenig Profil aufwiesen. Deshalb durfte der 31-Jährige nicht mehr weiterfahren. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 4000 Euro.