Herne

Mysteriöser Fall aus Herne: Paula (17) rannte von ihrer eigenen Party davon - einen Tag später lag sie tot auf den Gleisen

Hast du Paula Maaßen (17) in den letzten Stunden vor ihrem Tod gesehen?
Hast du Paula Maaßen (17) in den letzten Stunden vor ihrem Tod gesehen?
Foto: Polizei
  • Paula Maaßen wurde 29 Stunden lang vermisst
  • Dann wurde die Leiche der Schülerin in einem Gleisbett bei Herne gefunden
  • Die Polizei braucht die Hilfe der Bevölkerung

Herne. Paula Maaßen hatte am 8. April 2017 ihren 17. Geburtstag mit Freunden nachgefeiert. Gegen 0:30 Uhr verließ die Jugendliche plötzlich ihre eigene Party in der Wohnung der Eltern in der Brunnenstraße in Recklinghausen.

29 Stunden später wurde Paula gefunden. Sie lag tot in einem Gleisbett der Deutschen Bahn im Bereich der Holsterhauser Straße 214 in Herne-Holsterhausen.

Erfolglose Suche

Eltern und Freunde hatten sofort nach Paulas Verschwinden mit der Suche begonnen. Doch sie fanden keine Spur. Verzweifelt schalteten die Eltern die Polizei ein.

Doch die fanden nur noch die Leiche der 17-Jährigen im Gleisbett in Herne. Offensichtlich war ein Zug mit ihr kollidiert. Für die Eltern bleibt die Trauer um die verstorbene Paula - und viele Fragen.

Warum musste Paula sterben?

Die Polizei bittet die Bevölkerung nun um die Mithilfe. Hast du Paula zwischen Samstag, 8. April, um 0:30 Uhr und Sonntag, 9. April, um 5:25 Uhr gesehen? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter 0234 / 909-4121 oder -4441.

Paula war 1,60 Meter groß und wog 63 Kilogramm. Die Schülerin hatte rotbraune kurze Haare und trug bei ihrem Verschwinden ein graues Langarmshirt, eine schwarze Jeanshose sowie türkisfarbene Turnschuhe.

Weitere Themen:

Diese hinterhältige Betrügerin schlug Heiligabend zu! Mit diesem Trick beklaute sie einen demenzkranken Mann

Horror-Angriff in Marxloh: Junge (14) verblutete nach Stich in den Rücken

Stadt ist nach Ostereier-Plünderung im Bochumer Stadtpark fassungslos: „Das trifft vor allem die Kinder“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE