NRW-Wahl 2022: Paukenschlag! Plötzlich hat DIESE Partei die Nase vorn

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Beschreibung anzeigen

Die NRW-Wahl 2022 rückt mit großen Schritten näher!

Nur anderthalb Wochen vor der Landtagswahl am 15. Mai zeichnet sich in NRW keine Klarheit darüber ab, wer künftig das Land regiert. Das kommt insofern überraschend, dass noch vor kurzem kein klarer Umfrage-Trend abzusehen war. SPD und CDU lagen beim letzten Stimmungsbild zu NRW-Wahl 2022 nämlich nahezu gleichauf!

Kurz vor NRW-Wahl 2022 hat die CDU plötzlich die Nase vorn

Die CDU hat die Chance, bei der Landtagswahl mehr Stimmen zu erhalten als die SPD. Das geht aus dem vierten „NRW-Checks“, einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „forsa“ im Auftrag von 39 Tageszeitungen in NRW, hervor. Eine Schlappe für die SPD! Der nach der Saarland-Wahl Ende März aufgekommene SPD-Mobilisierungsschub ist durch die schlechter werdende Bewertung auf Bundesebene also wieder verebbt.

----------------------------

Fakten über Hendrik Wüst privat:

  • Schon 1990 trat er der Jungen Union bei. Zwei Jahre später der CDU
  • In seiner Jugend spielte er Handball
  • Nach seinem Abi in Bocholt ging es zum Jura-Studium nach Münster
  • Der Rechtsanwalt ist verheiratet mit Ehefrau Katharina
  • Seit 2021 ist er Vater von Töchterchen Philippa

----------------------------

Anders sieht es in der Ministerpräsidentenpräferenz aus: Hier kann SPD-Herausforderer Thomas Kutschaty den Abstand zu Amtsinhaber Hendrik Wüst (CDU) deutlich verkürzen. Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, erhielte die CDU 32 Prozent der Stimmen, die SPD käme auf einen Stimmenanteil von 28 Prozent. Bei der letzten Befragung Mitte April lagen beide Parteien in einem Kopf-an-Kopf-Rennen noch gleichauf bei 30 Prozent.

Umfrage kurz vor NRW-Wahl 2022: Das sind die Ergebnisse

Die Grünen kommen in der aktuellen Umfrage auf 17 Prozent (-1), die FDP auf sieben (-1) und die AfD auf unverändert sechs Prozent. Die Linkspartei kann einen Prozentpunkt gutmachen, landet mit drei Prozent aber weiter deutlich unter der Fünf-Prozent-Hürde. Mit diesem Ergebnis wäre die amtierende schwarz-gelbe Koalition in Düsseldorf klar abgewählt.

+++ Wüst und Kutschaty: DIESE tolle Szene spielte sich nach dem TV-Duell ab – bitte mehr davon! +++

Bei der Ministerpräsidentenpräferenz liegt Amtsinhaber Wüst mit 35 Prozent nur noch acht Prozentpunkte vor Kutschaty, der auf 27 Prozent kommt. Bei der Befragung im März lag Wüst noch 16 Prozentpunkte vor Kutschaty. Dass Kutschaty seinen Abstand zu Wüst verringern konnte, liegt daran, dass sich kurz vor der Wahl sein Rückhalt bei den eigenen Anhängern aber auch bei den Anhängern der Grünen deutlich verbessert hat.

----------------------

Weitere Meldungen aus NRW:

----------------------

Im März hätten sich nur 52 Prozent der SPD-Anhänger und nur 36 Prozent der Anhänger der Grünen für Kutschaty entschieden. Kurz vor der Wahl ist dieser Anteil bei den SPD-Anhängern auf 72 Prozent und bei den Grünen-Anhängern auf 51 Prozent angestiegen. Der Rückhalt von Wüst bei den CDU-Anhängern ist aber auch kurz vor der Wahl mit 92 Prozent weiterhin deutlich größer als der von Kutschaty bei den Anhängern seiner Partei.

+++ NRW-Wahl 2022: Annalena Baerbock bei Rede mit Eiern beworfen – „Wenn ihr meint, davor haben wir Angst“ +++

NRW-Wahl 2022: Was bewegt die Wähler?

Doch was ist ausschlaggebend für diese Ergebnisse? Besonders wichtig sind den Wählern die Versorgung mit sicherer und bezahlbarer Energie, die Auswirkungen der Preissteigerungen und der steigenden Inflationsraten sowie die Situation an den Schulen des Landes. Eine vergleichsweise untergeordnete Rolle spielen die Situation am Arbeitsmarkt, die Zuwanderungspolitik und die Bekämpfung der Corona-Pandemie. (alp mit dpa)