Recklinghausen

NRW: Nächster Schlag gegen Clans im Ruhrgebiet – Polizei findet...

In NRW führte die Polizei Razzien in 20 Shisha-Bars und Cafés durch.
In NRW führte die Polizei Razzien in 20 Shisha-Bars und Cafés durch.
Foto: Polizei Recklinghausen

Recklinghausen. Groß-Razzia in NRW! Am Freitagabend hat die Polizei eine weitere Maßnahme zur Bekämpfung der Clankriminalität ergriffen – mehrere Shisha-Bars und Cafés wurden kontrolliert.

NRW: Mehrere Ruhrgebietsstädte im Fokus

Die Razzien in NRW wurden in Bottrop, Dorsten, Waltrop, Recklinghausen, Herten und Marl in 20 Shisha-Bars und Cafés durchgeführt.

Neben den Polizeibeamten waren teilweise auch Mitarbeiter der Zollfahndung Dortmund und der Städte Recklinghausen und Bottrop beteiligt, sie überprüften über 250 Personen.

NRW: Messer und Tabak sichergestellt

Dabei fand die Polizei ein verbotenes Messer, den Besitzer erwartet eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Die Zollbeamten stellten zudem 34 Kilo unversteuerten Shisha-Tabak sicher und fanden in einem Betrieb 39 Päckchen mit Tabletten, die noch überprüft werden müssen. Eine weitere Strafanzeige wurde wegen eines gefälschten Steuersiegels geschrieben.

---------------

Mehr News aus der Region:

-----------------

Außerdem haben sich Personen in 17 Fällen ordnungswidrig verhalten.

Ziel der Razzien ist vor allem, Informationen über kriminelle Mitglieder von Familienclans zu erhalten, um die organisierten Kriminalität zu bekämpfen. Shisha-Bars und ähnliche Lokalitäten gelten als Rückzugsorte für solche Tatverdächtigen, so die Polizei. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN