Münster: Mann will sein Auto von Eisschicht befreien – und stirbt

Münster: Ein Mann (62) wollte sein Auto von Eis befreien. Doch einige Unachtsamkeiten kosteten ihn das Leben. (Symbolbild)
Münster: Ein Mann (62) wollte sein Auto von Eis befreien. Doch einige Unachtsamkeiten kosteten ihn das Leben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Münster. Tragisches Todesunglück in Münster!

Ein 62-jähriger Mann wollte am Donnerstagmorgen gegen 8.26 Uhr in seinem Hinterhof am Rilkeweg wohl seine gefrorene Heckscheibe von Eis befreien. Darauf weisen die ersten Erkenntnisse der Polizei Münster hin.

Münster: Mann (62) wird beim Eiskratzen vom eigenen Auto eingeklemmt

Doch der Mann hatte weder den Motor des Wagens abgestellt noch die Handbremse angezogen. Somit konnte sich das Auto auf dem abfallenden Privatgelände in Bewegung setzen. Der 62-Jährige hinter dem Wagen konnte nicht mehr ausweichen und wurde von dem Fahrzeug „ein paar Meter“ weit mitgeschoben, wie eine Polizeisprecherin gegenüber DER WESTEN mitteilte.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Dabei wurde der 62-Jährige von dem Auto gegen einen Baum gedrückt. Die angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Mann, der zwischen Auto und Stamm eingeklemmt war. Trotz aller Reanimierungsversuche verstarb der Mann noch am Unglücksort. (at)

 
 

EURE FAVORITEN