Veröffentlicht inRegion

NRW: Unbekannter stielt immer wieder Schmuck von Baby-Grab – bis ihm der Vater diese Falle stellt

Immer wieder hat ein Unbekannter Grabschmuck geklaut. Ein Familienvater hatte eine geniale Idee, um den Täter zu überführen.

© IMAGO / Werner Otto

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Das eigene Kind zu verlieren ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Familie Mezger aus Köln hat genau das erlebt.

Ihre kleine Tochter starb 2015 bei der Geburt. Was geblieben ist, ist der Platz auf dem Friedhof, an dem sich die Familie immer wieder an ihre kleine Tochter erinnern kann. Doch ein Unbekannter klaut immer wieder Schmuck von dem Grab. Es scheint fast aussichtslos, den Verantwortlichen zu stellen – bis der Vater eine geniale Idee hat.

NRW: Vater überführt Grabplünderer mit DIESEM Trick

Es sind kleine, liebevolle Dinge, die die Familie immer wieder an das Grab ihrer Tochter bringt. Ein Windrad beispielsweise oder eine selbstbemalte Figur, erzählt das Paar im Gespräch mit RTL. Doch genau diese Dinge sind in immer wieder verschwunden. Ganze 21 Mal soll ein Unbekannter die Sachen von dem Grab geklaut haben.

Die Familie habe das zur Anzeige gebracht. Doch viel Hoffnung habe die Polizei der Familie nicht gemacht, den Täter ausfindig zu machen. „Man ist enttäuscht, man ist machtlos. Man ist sauer, man ist wütend“, sagt das Paar.


Mehr News:


Doch dann hatte der Familienvater eine Idee. Er hat eine Grabfigur mit einem Chip ausgestattet. Die Idee: Sollte jemand die Figur mitnehmen, könnte man den Standort orten. Und siehe da, genau das ist passiert. Eine Ortungsapp zeigte eine Adresse an – und genau dorthin fuhr dann auch die Polizei. Und die habe dort einiges an Diebesgut von Friedhöfen gefunden – nicht nur vom Grab des Babys, berichtet RTL. (abr)