NRW: Rückruf! Dieses Produkt solltest du auf keinen Fall essen – Mann liegt nach Verzehr im Koma

Ein Mann aus dem Landkreis Lippe hat einen Trockenfisch gegessen, danach fiel er ins Koma.
Ein Mann aus dem Landkreis Lippe hat einen Trockenfisch gegessen, danach fiel er ins Koma.
Foto: imago/INSADCO

Ein Mann aus dem Landkreis Lippe hat einen Trockenfisch gegessen. Danach lag er im Krankenhaus und kämpfte um sein Leben.

Denn der Mann aus Lippe war an lebensgefährlichem Botulismus erkrankt. Diese Form der Vergiftung wird meistens von verdorbenem Fisch oder Fleisch hervorgerufen. Der Mann schwebt derzeit in Lebensgefahr, bestätigt ein Sprecher des Landkreises Osnabrück.

Mann aus Lippe liegt nach Verzehr von verdorbenem Fisch im Koma

Dort habe laut dem Portal test.de der Fischhändler, wo der Trockenfisch gekauft wurde, seinen Sitz.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schrecklicher Unfall in NRW: Vater stirbt im Autowrack – sein Sohn sitzt direkt neben ihm

Rheinbad in Düsseldorf: Zeuge deckt auf – so schlimm war die Randale wirklich

• Top-News des Tages:

Hund: Frau kauft Welpen bei Ebay – dann beginnt das große Drama

Asteroid rast in wenigen Stunden auf die Erde zu: Nasa warnt vor Gefahr

-------------------------------------

Da bisher nicht bekannt ist, welchen Fisch genau der Mann gegessen hat, rät das niedersächsische Landwirtschaftsministerium und der Fischgroßhändler Ozean GmbH alle Sorten Trockenfisch sofort zu entsorgen.

Insbesondere betroffen sind folgende Fischprodukte:

  • Plötze unausgenommen, getrocknet und gesalzen, mindestens haltbar bis 12.11.2019, LOT180219
  • Plötze ausgenommen, getrocknet und gesalzen, Mindest­halt­barkeits­datum 05.03.2020, LOT180319
  • Karausche; getrocknet und gesalzen, Mindest­halt­barkeits­datum 27.05.2020, LOT170519
  • Fluss­barsch; getrocknet und gesalzen (Ijssel­meer), Mindest­halt­barkeits­datum 27.05.2020, LOT170519
  • Forelle; getrocknet und gesalzen (Aquakultur Türkei), Mindest­halt­barkeits­datum 09.03.2020, LOT140619
  • Hecht; getrocknet und gesalzen, Mindest­halt­barkeits­datum 05.03.2020, LOT18.03.19

Der Großhändler habe nach eigenen Angaben alle Händler informiert, dass die bereits vorhandene Ware nicht verkauft wird.

Solltest du bereits von dem Fisch gegessen haben und Symptome wie Einschränkung der Sehkraft, Durchfall, Erbrechen und Schluckstörungen haben, gehe unbedingt sofort zum Arzt. Denn Botulismus kann tödlich enden. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN