Veröffentlicht inRegion

Münster: So emotional reagiert das Restaurant „Grosser Kiepenkerl“ auf die schrecklichen Ereignisse

Münster: So emotional reagiert das Restaurant „Grosser Kiepenkerl“ auf die schrecklichen Ereignisse

Münster Tatort.jpg

Münster: So emotional reagiert das Restaurant „Grosser Kiepenkerl“ auf die schrecklichen Ereignisse

Münster: So emotional reagiert das Restaurant „Grosser Kiepenkerl“ auf die schrecklichen Ereignisse

In Münster hat es einen tragischen Zwischenfall gegeben

Ein psychisch auffälliger Deutscher soll nach Angaben der Polizei einen Kastenwagen in eine Menschenmenge gefahren haben. Dabei sind drei Menschen gestorben. Der Täter hat sich anschließend selbst getötet.

Münster. 

Ganz Münster steht unter Schock: Am Samstagnachmittag fuhr ein Kastenwagen in der historischen Altstadt in eine Menschenmenge vor dem beliebten Restaurant „Grosser Kiepenkerl“. Zwei Menschen kamen ums Leben. 20 Menschen wurden verletzt, sechs davon schwer.

Der Fahrer erschoss sich nach der Tat, auch er ist tot. Das Motiv des Mannes ist noch unklar. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund bislang aus. Der Mann ist Deutscher – er soll psychische Probleme gehabt haben. (Hier alle Infos zum Täter).

„Grosser Kiepenkerl“ ist ein beliebter Treffpunkt in Münster

Das betroffene Restaurant „Grosser Kiepenkerl“ ist ein beliebter Treffpunkt in der Westfalen-Metropole. Der „Kiepenkerl“ ist ein Standbild eines reisenden Händlers aus dem Münsterland im Herzen der historischen Innenstadt von Münster. Er ist ein Wahrzeichen der gut 300.000 Einwohner zählenden Stadt.

Was du über das Todesdrama von Münster wissen musst:

Münster: Jens R. tötete mindestens zwei Menschen – Das ist über den Täter bekannt

Münster: Kein Hinweis auf terroristischen Hintergrund – Täter soll Deutscher gewesen sein

So reagieren Politiker auf den tödlichen Vorfall in Münster

„Tatort“-Darsteller Jan Josef Liefers: „Erste Bilder aus Münster brechen mir das Herz“Wilde Spekulationen in Münster: So kannst Du die Polizei jetzt unterstützen

Die beiden Restaurants „Großer Kiepenkerl“ und „Kleiner Kiepenkerl“ sind bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Bei gutem Wetter sitzen viele Menschen vor den beiden Lokalen.

Münster: So reagiert das betroffene Restaurant „Grosser Kiepenkerl“

Am Abend meldeten sich die Verantwortlichen persönlich zu Wort und drückten mit einem emotionalen Facebook-Post ihre Trauer über die schrecklichen Ereignisse am Nachmittag aus.

„Wir möchten Ihnen mitteilen, dass niemand aus unserem Team verletzt wurde. Wir stehen unter Schock, sind fassungslos und voller Trauer um die vielen Opfer dieses Tages. Er begann so wunderschön, sonnig und fröhlich – und plötzlich wurde er schwarz und grauenvoll“, schreibt das Restaurant in dem sozialen Netzwerk.

„Wir möchten Ihnen danken für die vielen Zeichen der Verbundenheit, die uns erreichen, die Nachfragen und guten Wünsche. Wir möchten danken für die Unterstützung, die wir von Nachbarn und Freunden bekommen. Und wir möchten um Verständnis bitten, dass uns derzeit die Kraft und die Worte fehlen, Ihre mitfühlenden Kommentare und Mitteilungen zu beantworten. Unsere Gedanken sind bei den Toten, Verletzten und ihren Familien. Wir wünschten, wir könnten sie trösten.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zahlreiche Nutzer drückten „Gefällt mir“, teilten und kommentierten den Beitrag, um so ebenfalls ihre Solidarität und ihr Mitgefühl auszudrücken. Am Sonntagabend um 19.30 Uhr soll es im nahegelegenen St. Paulus-Dom einen Gedenkgottesdienst für die Opfer geben. (fr mit dpa)