Köln: BMW-Fahrer rast in Kinderwagen – Säugling auf Straße geschleudert

Ein Baby im Kinderwagen wurde angefahren (Symbolbild).
Ein Baby im Kinderwagen wurde angefahren (Symbolbild).
Foto: dpa

Köln: Dieses Baby wird wohl erst in einigen Jahren verstehen, wie viel Glück es wirklich hatte.

Am Samstag war ein Autofahrer mit seinem 7er BMW in einen Kinderwagen gerast. Der Säugling wurde aus seinem Gefährt geschleudert, flog mehrere Meter über die Rheinuferstraße in der Kölner Altstadt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Köln: Mann will Karnevalist mit Kabelbinder erdrosseln – schlechter Scherz +++

+++ Köln: Mordversuch! Unbekannte werfen Steinklumpen von Dach +++

-------------------------------------

BMW-Fahrer kracht in Kinderwagen

Wie durch ein Wunder erlitt das sechs Monate alte Baby nur leichte Verletzungen. Der Unfallfahrer, ein etwa 45 bis 50 Jahre alter Mann stieg nach dem Crash nur kurz aus, fragte ob alles 'ok' sei und fuhr dann einfach weiter.

+++ NRW: Mann wird im Rhein von Schiff zerquetscht – tot +++

Polizei sucht nach dem Mann

Nun sucht die Polizei nach dem Mann:

  • 45 bis 50 Jahre alt
  • Krätig
  • Dunkle Locken
  • Er soll am Samstag gegen 13 Uhr auf der Rheinuferstraße in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen
  • In Höhe der Severinsbrücke soll er eine rote Ampel übersehen haben

Hinweise an die Polizei unter: 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de (göt)

 
 

EURE FAVORITEN