Veröffentlicht inRegion

Kinder kicken ihre eigene Weltmeisterschaft

67490637-kyxG--656x240@DERWESTEN.jpg
Foto: WAZ FotoPool
Die Jungs vom SV Viktoria Goch haben das große Los gezogen: Sie dürfen bei der Mini-WM am 14. Juni als deutsches Team antreten. Mini-WM? Ganz einfach: 24 Kinderteams treten als Nationalmannschaften gegeneinander an – genau nach WM-Spielplan.

Goch. 

Luca findet Manuel Neuer super, denn der Zehnjährige möchte selbst mal als Torwart für die Nationalmannschaft spielen. Zeons Vorbild ist Mario Gomez, dass der in diesem Jahr nicht bei der Weltmeisterschaft mitmischt, findet Zeon doof. Nick (9) drückt bei der WM eher Spanien die Daumen, „weil die richtig gute Spieler haben. Xavi, Alonso, Alba…“ Doch wenn es um die NRZ-Mini-WM geht, sind sich die elf jungen Spieler des SV Viktoria Goch II einig: Die wollen sie auf jeden Fall gewinnen.

Die neun- bis zehnjährigen Schüler sind aufgeregt, noch wissen sie nicht, welche Nationalmannschaft sie bei der Mini-Weltmeisterschaft der NRZ am Samstag, 14. Juni, vertreten werden. Denn ebenso wie bei den Großen, laufen bei der kleinen WM-Variante die 32 Jugendmannschaften auf dem Platz der Sportanlage Filder Benden in Moers ein. Gespielt wird nach dem Original-Spielplan.

Fragt man die jungen Fußballer nach ihrer Wunsch-Mannschaft, wird’s bunt: Spanien, Brasilien, Italien, Frankreich oder Griechenland. Der SV Viktoria Goch II darf als Jogi Löws Mini-Elf aufs Spielfeld. Trainer Christof Zografos ist sich sicher, dass die Jungs ihr Bestes geben. „Wir haben einen super guten Torwart, eine sichere Defensive und schnelle Stürmer.“ Zur Vorbereitung hat der 47-Jährige die Jungs vorab zu einem Turnier angemeldet – Training für den Ernstfall. Die Mini-Sportler selber wollen fleißig auch neben dem zweimal wöchentlich stattfindenden Training spielen. In der Schule, im Garten, wo gerade ein Ball zu Fuß liegt.

Denn die Konkurrenz schläft nicht. Insgesamt nehmen 32 Vereinsmannschaften der Jahrgänge 2003 und 2004 an dem Spektakel teil. Gespielt wird in Vierer-Gruppen im zehn Minuten Takt, das Gewinner-Team und die Zweitplatzierten kommen direkt in die Endrunde. Austragungsort sind vier Kleinfelder, auf denen jeweils zwei mal sechs Spieler um den goldenen Pokal ringen. Es winken große Gewinne: die Erstplatzierten erhalten einen Derbystar-Einkaufsgut-schein über 500 Euro, die Zweitplatzierten dürfen sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 300 Euro freuen, der dritte Platz erhält 200 Euro und der vierte 150 Euro. Das Team mit den wenigsten kassierten Toren erhält außerdem zwölf Derbystar-Bälle.

Los geht es um 10 Uhr auf der Sportanlage des GSV Moers, die ersten Spiele der Vorrunde starten um 11 Uhr. Neben den Fußballmatches haben Kinder die Chance, sich an einer Torwand auszutoben. Bei einem Wettbewerb können die besten Ball-Jongleure drei Original-Deutschlandtrikots abstauben. Corinna Zak von der Kindernachrichten-Seite beantwortet Fragen, Maskottchen Knut ist ebenfalls mit von der Partie.

Und auch die Jungs vom SV Viktoria Goch II fiebern dem Samstag schon entgegen. Aufgeregt? Kapitän Jan (9) nickt. Und wer ist sein Favorit? Klar, Phillip Lahm, der ist schließlich auch Kapitän.