Katzenbabys aus fahrendem Auto geschleudert – nur eins überlebt! So tapfer kämpft das Kätzchen ums Überleben

In Österreich kämpft ein kleines Kätzchen nach einem schrecklichen Vorfall ums Überleben. (Symbolbild)
In Österreich kämpft ein kleines Kätzchen nach einem schrecklichen Vorfall ums Überleben. (Symbolbild)
Foto: imago/Photocase

Amstetten. Wie grausam!

Am vergangenen Mittwoch wurden bei Amstetten in Österreich zwei kleine Kätzchen am Straßenrand entdeckt. Das eine war tot, das andere schwer verletzt.

Der aufmerksame Finder brachte das Katzenbaby sofort in eine Tierklinik. Dort kämpft es ums Überleben.

Wie konnte es nur dazu kommen, dass die beiden Katzen so schlimm zugerichtet wurden?

-------------------

Mehr Themen:

Top-News:

------------------

Besitzer warfen Katzen aus dem Auto

Wie der Tierschutzverein der Region Amstetten bei Facebook mitteilte, wurden die beiden Miezen von ihren Besitzern ganz offensichtlich aus einem fahrenden Auto geschleudert.

Für eines der beiden Babys kam jede Hilfe zu spät. Das andere wird in der Tierklinik aufgepäppelt. Bei dem Unfall wurde das Kätzchen so schlimm verletzt, dass es erblindete.

Kätzchen auf dem Weg der Besserung

Doch es gibt gute Neuigkeiten: Eine Pflegerin teilte dem Nachrichtenportal „Heute“ mit, dass das Kätzchen sich auf dem Weg der Besserung befindet.

„Ich bilde mir auch ein, sie kann schon Schatten wahrnehmen“, sagt Pflegerin Christine Hausleitner: „Zumindest wirkt es so, als würde sie Dingen nachschauen.“

 
 

EURE FAVORITEN