Veröffentlicht inRegion

Hochzeit in NRW läuft vollkommen aus dem Ruder – „Auf mich eingeschlagen und getreten“

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Köln. 

Eine Hochzeit in NRW ist völlig eskaliert! Jetzt läuft der Prozess.

Die eigene Hochzeit soll eigentlich der schönste Tag im Leben sein. Doch diese Hochzeit in NRW endete im absoluten Desaster – und vor Gericht!

Hochzeit in NRW: Schlägerei am eigentlich schönsten Tag im Leben

Wie die „Bild“ schreibt, wird einem Trio vor dem Kölner Amtsgericht rohe Gewalt vorgeworfen. Yasin B. (26) und Kubilay D. (26) sollen auf einer Hochzeit einen weiteren Gast getreten, geschlagen und gewürgt haben.

Zudem soll Yasin D. auf einen weiteren Gast eingeschlagen haben. Auch Mehmet K. (26) soll mit von der Partie gewesen sein – doch der bestreitet das.

Hochzeit in NRW endet mit Massenschlägerei

Die Schlägerei mit drei Verletzten spielte sich bereits im September 2018 in Köln ab. Die Polizei wurde zu einer Prügelei mit insgesamt 15 Personen zu einer Hochzeit gerufen. Doch wer die restlichen Täter sind, ist bis heute nicht klar.

——————-

Beliebte Sprüche und Glückwünsche zur Hochzeit:

  • „Wir wünschen euch ein Leben voller Glück und Liebe.“
  • „Euer Hochzeitstag möge kommen und gehen, aber eure Liebe möge für immer wachsen.“
  • „Wir sind glücklich, diesen schönen Tag mit euch gemeinsam feiern zu können.“
  • „Bevor du heiratest, habe beide Augen offen, doch hinterher drücke eines zu.“
  • „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

——————

Yasin B. streitet alles ab. Er will nur einem Opfer geholfen haben. Kubilay D. will sogar selbst ein Opfer sein: „Auf mich wurde beim Rauchen eingeschlagen und -getreten“, behauptet er.

——————-

Weitere Hochzeits-Themen:

———————–

Hochzeit in NRW: Schöne Nachricht vom Ehepaar

An die Tat will er sich nicht mehr erinnern können. Ein Zeuge beteuerte, Kubilay D. hätte ihn geschlagen und er sei für ein halbes Jahr krank gewesen.

Der Prozess wird fortgesetzt. Die schöne Nachricht zum Schluss: Das Ehepaar erwartet laut der „Bild“ inzwischen das zweite Kind – die Prügelei auf ihrer Hochzeit war also kein schlechtes Omen. (cf)