Polizisten kontrollieren Fahrzeuge – als sich dieser Geländewagen nähert, werden sie stutzig

Diesen Mercedes stoppten Polizisten am Freitag auf der B229.
Diesen Mercedes stoppten Polizisten am Freitag auf der B229.
Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Halver. Am Freitagmorgen haben Polizisten an der Bundesstraße 229 bei Halver Stadtkontrollen durchgeführt. Um 9.40 Uhr näherte sich eine schwarze Mercedes G-Klasse mit hoher Geschwindigkeit.

Im Innenraum sahen die Polizisten ein stark leuchtendes LED-Blaulicht. Da dem Mercedes weitere dunkle Fahrzeuge folgten, gingen die Beamten zunächst davon aus, dass es sich hierbei um eine sogenannte Sonderrechtsfahrt von polizeilichen Zivilkräften handelt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unglaublich! Polizei hält demoliertes Auto an – als die Beamten in den Innenraum schauen, trauen sie ihren Augen nicht

Polizei stoppt getunten VW Polo – die Beamten sind entsetzt, als sie unter das Auto schauen

• Top-News des Tages:

Essenerin (31) rettet Tochter (7) im letzten Moment vor Lkw und stirbt selbst – die Trauerfeier offenbart das ganze Ausmaß der Tragödie

WM-Finale 2018: Emmanuel Macron hielt es geheim – Video von Paul Pogba enthüllt Gänsehaut-Geste von Frankreichs Präsident

-------------------------------------

Je näher der Mercedes kam, umso stutziger wurden die Beamten

Doch dann bemerkten sie das jugendliche Gesicht des Fahrers und wurden stutzig. Sie hielten den Geländewagen an. „Zurecht, wie sich herausstellte“, berichtet die Polizei. Denn: Am Steuer saß ein 18-jähriger Fahranfänger aus Schalksmühle.

Auf Nachfrage gab der junge Mann an, das Blaulicht zu "Scherzzwecken" eingeschaltet zu haben. In den Augen der Polizei ein reichlich schlechter Scherz - der für den Teenager jetzt eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung und einen ausführlichen Bericht an die Fahrerlaubnisbehörde zur Folge hat.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen