Veröffentlicht inRegion

Hagen (NRW): Mann vor Krankenhaus von Auto-Fahrer übersehen – Transporter überrollt ihn

Tragischer Unfall direkt vor Klinik in NRW!In Hagen (NRW) wartete ein Mann eigentlich nur vor einem Krankenhaus. Wenige Minuten später war er dann selbst Patient.Hagen (NRW): Transport-Fahrer übersieht 60-JährigenAm Montag (26. September) wartete ein 60-Jähriger gegen 15 Uhr vor dem St.-Josefs-Hospital in der Dreieckstraße. Leider war der Mann offenbar zur falschen Zeit am falschen Ort. […]

© IMAGO / Sabine Gudath

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Tragischer Unfall direkt vor Klinik in NRW!

In Hagen (NRW) wartete ein Mann eigentlich nur vor einem Krankenhaus. Wenige Minuten später war er dann selbst Patient.

Hagen (NRW): Transport-Fahrer übersieht 60-Jährigen

Am Montag (26. September) wartete ein 60-Jähriger gegen 15 Uhr vor dem St.-Josefs-Hospital in der Dreieckstraße. Leider war der Mann offenbar zur falschen Zeit am falschen Ort. Denn zu diesem Zeitpunkt legte ein 34-Jähriger in seinem Transporter den Rückwärtsgang ein.

Hagen (NRW) Krankenwagen
Unfall direkt vor einer Klinik in Hagen (NRW). (Symbolbild) Foto: IMAGO / Sabine Gudath

Er übersah beim Rangieren den älteren Herrn und fuhr ihn mit dem Wagen um. Der Mann stürzte zu Boden, doch selbst da bemerkte der Fahrer ihn noch nicht und es wurde noch schlimmer.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Besucher wird zum Patienten – Mann schwer verletzt

Unmittelbar danach rollte er über das Bein des Mannes. Daraufhin fing der Verletzte an zu schreien und auch ein Zeuge machte laut auf sich aufmerksam. Der Hagener trat auf die Bremse, doch der Schaden war schon angerichtet.


Noch mehr Meldungen aus NRW:


Der 60-Jährige kam schwerverletzt in das Krankenhaus. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und ermittelt jetzt, wie es zum Unfall kommen konnte. Hinweise von Zeugen nimmt das Verkehrskommissariat unter 02331 986 2066 entgegen.