Flughafen Köln/Bonn: Frau bei Einreise gestoppt – ihr wird ein tödliches Verbrechen vorgeworfen

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Beschreibung anzeigen

Am Flughafen Köln/ Bonn können die Polizisten einen großen Erfolg vermelden.

Die Beamten konnten eine Frau am Flughafen Köln/ Bonn festnehmen. Ihr werden schlimme Verbrechen vorgeworfen.

Flughafen Köln/Bonn: Bundespolizisten schnappen gesuchte Frau

Gegen Mitternacht machten die Bundespolizisten am Donnerstag (13. Januar) bei einer Kontrolle eine erstaunliche Entdeckung. Beim Blick auf die Personalien einer 35-Jährigen stellten die Beamte fest, dass gegen die Frau ein Haftbefehl vorlag. Bereits seit Dezember 2021 fahndet die Staatsanwaltschaft nach der Frau.

Ihr wird vorgeworfen, eine Person so schwer verletzt zu haben, dass sie an den Folgen zu Tode kam. Außerdem gehören zu den Vorwürfen: Bedrohung und Sachbeschädigung. Die Frau war aus Istanbul eingereist. Jetzt sitzt sie in Polizeigewahrsam und wartet darauf, dem Haftrichter vorgeführt zu werden.

Flughafen Köln/ Bonn: Beamten geht weiterer dicker Fisch ins Netz

Bereits am frühen Morgen konnten die Beamten einen weiteren Erfolg feiern. Nachdem ein Flieger aus Sofia gelandet war, musste ein ausgestiegener Passagier seine Personalien vorzeigen. Eine Fahndungsabfrage schlug auch bei ihm an.

-------------------

Noch mehr News zum Flughafen Köln/Bonn:

Flughafen Köln/Bonn: Kostenspielige Neuerung bringt auch Vorteile für Reisende

Flughafen Köln/Bonn: Riesen-Flieger gelandet – auf seine Fracht waren wir ALLE angewiesen

Flughafen Köln/Bonn: Irre Funktion! Bald kannst du dich direkt mit Airport-Experten unterhalten – wenn du diese Voraussetzung erfüllst

-------------------

Bereits 2015 wurde der 51-Jährige wegen unerlaubter Einfuhr sowie Handel mit Drogen verurteilt. Ein Jahr später wurde der Holländer abgeschoben und landete jetzt nur wegen einer Flugumleitung von Eindhoven nach Köln/ Bonn. Der gesuchte Mann hat noch 436 Tage von seiner Freiheitsstrafe über. Die wird er jetzt wohl absitzen müssen. (cg)