Veröffentlicht inRegion

Düsseldorf: Unfassbar! Unbekannter zeigt Hitlergrüße direkt DAVOR

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Ein Unbekannter hat zu Beginn des Jahres vor einer Synagoge in Düsseldorf den Hitlergruß gezeigt.

Der Staatsschutz der Polizei Düsseldorf fahndet nun mit einem Bild nach dem Mann.

Düsseldorf: Mann zeigt vor Synagoge Hitlergruß

Gegen 13.08 Uhr hob ein unbekannter Mann am Donnerstag (27.01.) vor der Synagoge am Paul-Spiegel-Platz den rechten Arm zum Hitlergruß. Der Tatverdächtige ging aus Richtung Roßstraße kommend in Richtung Mauerstraße.

Die Neue Synagoge an der Ecke der Zietenstraße in Glozheim ist Mittelpunkt der jüdischen Gemeinde in Düsseldorf.

———————-

Fakten über die Stadt Düsseldorf:

  • Erhielt 1288 das Stadtrecht
  • Landeshauptstadt von NRW, gehört zu den Wirtschaftszentren Deutschlands
  • Mit 646.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die zweitgrößte Stadt in NRW
  • Besteht aus zehn Stadtbezirken, die in 50 Stadtteile unterteilt sind
  • Oberbürgermeister ist Stephan Keller (CDU)

———————-

Die Polizei fahndet jetzt, mehr als zwei Monate später, nach dem Unbekannten, der von Kameras vor der Synagoge aufgezeichnet wurde. Ihm wird Volksverhetzung vorgeworfen.

Düsseldorf: Polizei veröffentlich Fahndungsfoto

Der Mann trug eine schwarze Jeanshose, schwarze Schuhe mit weißen Applikationen, eine blaue Kapuzenjacke mit hellem Fell und eine blaue Kappe.

———————-

Weitere Meldungen aus Düsseldorf:

Flughafen Düsseldorf erwartet Ansturm – DAS müssen Reisende jetzt wissen

Düsseldorf: Mann versucht Frau in sein Auto zu zerren – bei seiner Flucht hinterlässt er Verletzte und eine Schneise der Verwüstung

Düsseldorf: Rosensonntagszug jetzt doch abgesagt – Komitee nennt traurigen Grund

———————-

Die Polizei fragt: „Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthalt der Person machen?“ Zeugen können sich beim Staatsschutz der Düsseldorfer Polizei unter der Rufnummer 0211 870 0 melden. (jdo)