Dortmund

Dortmunderin (34) will Mädchen helfen - und wird deshalb von einem 14-Jährigen brutal zusammengeschlagen

Eine Frau wurde in Aplerbeck Opfer eines jugendlichen Gewalttäters.
Eine Frau wurde in Aplerbeck Opfer eines jugendlichen Gewalttäters.
Foto: Getty Images

Dortmund. Am Samstagabend beobachtete eine 34-jährige Frau, wie ein Mädchen auf dem Schulhof der Grundschule Aplerbecker Mark von drei Jungen belästigt wurde.

Die Dortmunderin wollte dem circa 13-jährigen Mädchen helfen und sprach die Gruppe an. Ohne zu zögern schlug einer der Jugendlichen ihr mit voller Wucht ins Gesicht.

Frau fällt und verletzt sich

Die Frau stürzte zu Boden und verletzte sich dabei.

Doch der Täter hatte noch nicht genug: Er trat dem Opfer mehrfach in den Bauch, bevor er mit seinen Freunden abhaute.

Hast du etwas gesehen?

Der Täter wird als rund 14 Jahre alt und 150 cm groß beschrieben. Er hatte braune Augen, dunkle Haare und ein südländisches Aussehen.

Wenn du etwas gesehen hast, melde dich bei der Kriminalwache. Rufnummer: 0231 / 132-7441

(dso)

Andere aktuelle Nachrichten aus der Region:

Orkanwarnung! Düsseldorf streicht alle Open-Air-Veranstaltungen am Nachmittag, Altweiberparty-Absagen auch in Duisburg und Dinslaken

Nach dem Fall Menden: Wie kann es sein, dass an einer Schule „aus Versehen“ Amok-Alarm ausgelöst wird?

Sturm reißt Baum auf Hausdach - Feuerwehr gibt Einsatz nach Stunden auf

 
 

EURE FAVORITEN