Veröffentlicht inPolitik

Steuer: So viel Steuern und Abgaben muss ein Bundesliga-Millionär zahlen

Fußballprofis verdienen nicht schlecht, einige sind sogar Millionäre. Doch je höher das Einkommen, desto höher auch die Steuern.

© IMAGO/Ulrich Wagner

Du kannst Strom- und Gastkosten von der Steuer absetzen?

Bei den steigenden Preisen zählt jeder Cent. Deshalb solltest du wissen, dass es möglich isr, deine Strom- und Gaskosten absetzen zu lassen.

Einige Fußballprofis verdienen in Deutschland eine Million Euro im Monat. Das allerdings brutto, denn auch die Stars des Fußballfelds müssen Steuern zahlen. Dabei kommt noch einiges von dem Eingenommenen weg. „Steuerfabi“, Influencer und Steuerexperte im Internet, rechnet in einem Instagram-Video vor, wie viel die Sportler von ihrem Verdienst wirklich behalten dürfen.

Ausgegangen wird in „Steuerfabis“ Rechnung von einem Fußballer, der eine Million Euro im Monat verdient. Nähme man nun an, dass der Sportler nicht verheiratet sei, habe er Steuerklasse 1. Der Steuerexperte, der mit bürgerlichem Namen Fabian Walter heißt, erklärt, dass er inklusive Kirchensteuer eine Lohnsteuer von 447.822,08 Euro zu zahlen habe.

+++Hier erfährst du hilfreiche Infos zum Thema Steuern+++

So viel Steuern müssen Fußballprofis zahlen

Das ist aber noch nicht alles, denn hinzukommen noch 24.630,21 Euro Soli. Ein Fußballprofi, der eine Million Euro im Monat verdient, muss davon also 472.452,29 Euro Steuern abgeben. Zu diesem Betrag kommen jedoch auch die Sozialabgaben, die auch Großverdiener in Deutschland zahlen müssen. Aufgrund der Beitragsbemessungsgrenze hält sich das allerdings in Grenzen. „Nur“ 1.341,09 Euro müsste der hypothetische Fußballspieler also jährlich einzahlen, so der Steuerexperte.

Auf das Konto ausgezahlt bekäme der Sportler also nur noch 526.206,62 Euro von der ursprünglichen Million. Ganz schön viel Steuern, könnte man meinen, doch dieses Geld geht auch an die Gesellschaft, aus der die Fans der Fußballprofis kommen. Fans, ohne die der große Reichtum eines Fußballers gar nicht möglich wäre.

+++Experte über Steuer-Erklärung: So kriegst du die Rückerstattung vom Amt schneller+++

Das scheinen auch viele Menschen in der Kommentarspalte von „Steuerfabi“ so zu sehen. Einer schreibt: „Finde es amüsant, dass es heißt, Fußballer verdienen zu viel. Die zahlen hart in die Kasse. Die 472k musst du mal auf das Jahr rechnen. Knapp unter 6 Millionen Euro an Steuern. Da sollte man dankbar für sein.“ Ein anderer gibt zu bedenken: „500.000 ist immer noch ordentlich. Dann kommen auch noch Werbe-Verträge dazu, wenn man welche bekommt.“

Mehrere hundert Millionen Euro im Jahr

Der bestbezahlte Bundesliga-Profi spielt, wenig überraschend, bei Bayern München. Laut Schätzungen des Wirtschaftsmagazins „Forbes“ verdient Harry Kane rund 34 Millionen im Jahr. Dieser Betrag setzt sich aus Einnahmen vom Klub und seinen Werbepartnern zusammen.

Am besten unter den Fußballern weltweit verdient Cristiano Ronaldo. „Forbes“ geht davon aus, dass der Superstar 2023 umgerechnet 247 Millionen Euro mit Gehalt und Werbeeinnahmen verdient hat.