Rente: Mega-Erhöhung ab Juli 2022! Doch DARUM wird sie zum Reinfall werden

Demografischer Wandel bringt Rentensystem in Gefahr - so wird Deutschland immer älter

Demografischer Wandel bringt Rentensystem in Gefahr - so wird Deutschland immer älter

So bringt der demografische Wandel das Rentensystem in Gefahr.

Beschreibung anzeigen

Ab Juli steigen die Renten in Westdeutschland um 5,35 Prozent und für ostdeutsche Bezieher um 6,12 Prozent. Das teilte die Bundesregierung am Dienstag mit.

Es ist eine bemerkenswerte Erhöhung der Rente. Zuletzt gab es 2021 allerdings im Westen auch eine Nullrunde und im Osten nur ein Mini-Plus von 0,72 Prozent – doch das Ganze könnte zum großen Reinfall werden.

Rente: Mega-Erhöhung ab Juli 2022 – aber sie wird wahrscheinlich ein Reinfall werden

Doch die Rentnerinnen und Rentner sollten sich nicht zu sehr über den deutlichen Anstieg ihrer Bezüge freuen. Das ganze Geld könnte komplett von der Inflation aufgefressen werden. Das deutet sich mehr und mehr an!

------------------------

Rente – mehr zur gesetzlichen Rentenversicherung:

  • wurde in Deutschland 1891 eingeführt.
  • Im Jahr 2020 gab es in Deutschland über 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner.
  • Der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung liegt aktuell bei 18,6 Prozent.
  • Dieser wird je zur Hälfte von Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen.
  • Die Riester- und die Rürup-Rente sind dagegen zwei Formen der privaten Altersvorsorge mit staatlichen Förderungen.

------------------------

Rentenerhöhung ab Juli 2022: Aber die Inflation schlägt zeitgleich voll zu

Das Statistische Bundesamt meldete für den Februar eine Preissteigerung von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Mehr noch: Top-Ökonom Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, rechnet 2022 in den ARD-„Tagesthemen“ mit einer Inflation von über sechs Prozent im Jahr 2022.

Je nach Kriegsverlauf könnte die Inflation sogar noch deutlich höher ausfallen, erklärte Fratzscher. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ im März sagte er: „Wahrscheinlich wird es im laufenden Jahr Inflationsraten von deutlich über fünf Prozent geben. Im Fall einer Eskalation des Krieges und immer neuer Sanktionen kann es sogar Richtung zehn Prozent gehen.“

Und tatsächlich: Im März 2022 stieg die Inflation sogar auf 7,3 Prozent! Der höchste Wert als mehr als 40 Jahren.

+++ Rente: „Genug ist genug!“ – West-Rentner auf 180 wegen Ost-Zuschlag! DAS steckt dahinter +++

Über fünf, sechs oder gar sieben Prozent Inflation bei einer Rentenerhöhung von 5,35 Prozent für die westdeutschen Rentnerinnen und Rentner. Man muss kein Mathe-Genie sein, um zu verstehen: Diese Rentensteigerung wird vermutlich nicht mal das ausgleichen, was nun auf die Seniorinnen und Senioren an Mehrbelastung im Supermarkt, für Energiekosten oder an der Tankstelle anfällt.

Hinzu kommt die praktisch nicht ausgeglichene Inflation 2021, als die Preise um 3,1 Prozent im Vergleich zu 2020 anstiegen.

------------------

Mehr Artikel zur Rente:

------------------

Rente: Trotz deutlicher Erhöhung nicht mehr Geld in der Tasche

Zwar wird die Rentenerhöhung voraussichtlich ein Großteil der Mehrbelastungen, die durch den Ukraine-Krieg auf deutsche Verbraucher im Ruhestand zukommt, abfedern. Mehr aber auch nicht!