Glossar - Im Polizeifunk übliche Abkürzungen

Die im Funkverkehr der Polizei übliche Abkürzungen - ein Überblick
  • BPA: Bereitschaftspolizei-abteilung
  • BPH: Bereitschaftspolizei-hundertschaft
  • DRK: Deutsches Rotes Kreuz
  • EA: Einsatzabschnitt
  • EA/F: Einsatzabschnittsführer
  • EB: Warten! (Erbete Bedenkzeit)
  • Egon: Funkkennung
  • EMS: Einsatzmehrzweckstock
  • FüAss: Führungsassistent
  • FüSt: Führungsstab
  • FüSt/L: Führungsstab-Leiter
  • FW: Feuerwehr
  • GefKW: Gefangenenkraftwagen
  • GruKW: Gruppenkraftwagen
  • Hilo: Hilflose Person
  • Hummel: Helikopter
  • Jupiter: Funkkennung
  • KHK: Kriminalhauptkommissar
  • LauKw: Lautsprecherkraftwagen
  • LPD: Leitender Polizeidirektor
  • Lupusbeleg: "Tagebuch" bei Einsätzen
  • LZB: Leitzentrale B
  • NW 1: Strafanzeige
  • NW 2 i: Ingewahrsamnahme-Anzeige
  • PD: Polizeidirektor
  • PF: Polizeiführer
  • PHK: Polizeihauptkommissar
  • POK: Polizeioberkommissar
  • Quittung: Rückmeldung
  • Remonstieren: Beamter erklärt, nicht mit einem Befehl einverstanden zu sein
  • RS: Raumschutz
  • RTW: Rettungswagen
  • Sani: Sanitäter
  • SB: Sachbearbeiter oder Sachbereich
  • SdV: Schutz der Veranstaltung
  • STST: Ständiger Stab
  • Thomas: Funkkennung
  • W1, V1 etc.: Namen von Abschnitten des Geländes
  • Wedau: Funkkennung
  • ZPG: Zentrales Polizeigewahrsam
 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen