Veröffentlicht inPolitik

Nächste GEZ-Erhöhung droht: So kommst du aus der Bezahlpflicht raus

Leidiges Thema GEZ (Rundfunkbeitrag): Finanzexperte Ercan Avci gibt dir Tipps, wie du dich davon befreien lassen kannst.

Wie kann ich mich von der GEZ befreien lassen? Finanzexperte Ercan Avci weiß es.
u00a9 Redaktion/Imago

Nächste GEZ-Erhöhung droht: So kommst du aus der Bezahlpflicht beim Rundfunkbeitrag raus

Wie du aus der Bezahlpflicht beim Rundfunkbeitrag herauskommst, erfährst du im Video. Wir sprachen mit Finanzexperte Ercan Avci.

Die Rundfunkgebühr, umgangssprachlich GEZ-Gebühr genannt, ist für viele ein leidiges Thema. Zwar bieten ARD, ZDF und die weiteren öffentlich-rechtlichen Sender ein umfangreiches Angebot an – von Nachrichten und Filmen über Dokus bis hin zu Sport-Live-Übertragungen. Doch die monatlichen Kosten sind besonders für Geringverdiener schon erheblich. Zumal viele Sendungen qualitativ durchaus fragwürdig oder Wiederholungen sind.

+++ Kommentar: Nächste GEZ-Erhöhung droht: Für dieses Programm zahle ich doch gerne +++

Nun soll der Beitrag 2025 sogar auf 18,94 Euro steigen. Das fordert die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten. Entscheiden müssen das die Bundesländer. Dort gibt es jedoch einige kritische Stimmen und Widerstand besonders im Lager von CDU/CSU. Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten vielmehr Einsparungen vornehmen, fordern die Politiker. Auch Finanzexperte Ercan Avci sieht eine erneute GEZ-Erhöhung in unserem „Finanzkompass“-Video kritisch.

Über zwei Millionen Leute müssen nicht mehr zahlen

Der Experte, dem unter Namen finanzenmitercan auf Instagram, Facebook und TikTok über 650.000 Menschen folgen, erklärt in unserem Video, wie du dich vom Rundfunkbeitrag befreien kannst. Über zwei Millionen Menschen haben das schon getan.

+++ Mehr Videos vom „Finanzkompass“ +++

GEZ: So kannst du dich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen

Hierzu musst du dieses Online-Formular ausfüllen, ausdrucken und an den Beitragsservice nach Köln schicken. Wer Aussicht auf Erfolg hat, erfährst du in dem Video oben mit Ercan Avci, denn nur spezielle Gruppen haben die Möglichkeit, aus der Beitragspflicht herauszukommen.


Mehr Themen für dich:


Ansonsten bleibt es dabei, dass du monatlich 18,36 Euro abdrücken musst. Die letzte Erhöhung des Beitrags gab es 2021. Ab 2025 könnten aufs Jahr gerechnet 6,96 Euro draufkommen. Oder umgerechnet: ein Döner weniger für das Programm von ARD und ZDF!