Veröffentlicht inPolitik

Donald Trumps Ex-Frau Ivana Trump ist tot – erschütternde neue Details über Todesursache enthüllt

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Am Donnerstagabend kam die Meldung, dass die Ex-Frau von Donald Trump, Ivana Trump, laut Informationen des amerikanischen TV-Senders ABC plötzlich verstorben sei. Die 73-jährige Ivana soll von Rettungskräften leblos in ihrer Wohnung in Manhattan gefunden worden sein. Das hat sich mittlerweile offiziell bestätigt.

Zuvor soll ein Notruf eingegangen sein, in dem die erste Ehefrau von Donald Trump über Schmerzen in der Herzgegend geklagt haben soll. Nun gibt es neue Ergebnisse.

Donald Trump: Ivana soll nach Unfall gestorben sein

Erste Ermittlungen der Gerichtsmedizin ergaben nun, dass die 73-Jährige zuvor einen Unfall erlitten haben soll. Verletzungen am Oberkörper, die durch einen stumpfen Aufprall entstanden sein sollen, konnten von Medizinern festgestellt werden. Laut Informationen der „Bild“ soll Ivana Trump zuvor die Treppe heruntergestürzt sein. Sie habe wegen Hüftproblemen Schwierigkeiten beim Gehen gehabt, heißt es weiter. Wie es genau zu dem Unfall im eigenen Haus kam, ist unklar.

Donald Trump: Große Trauer um Ex-Ehefrau Ivana

Die Familie Trump hat bereits ein erstes Statement veröffentlicht. Darin bestätigt sie „in tiefer Trauer den Tod unserer geliebten Mutter Ivana Trump“. Weiter heißt es es, dass sie eine außergewöhnliche Frau gewesen sein soll – „eine Größe in der Wirtschaft, eine Weltklasse-Athletin, eine strahlende Schönheit, eine fürsorgliche Mutter und gute Freundin.“

Die gebürtige Tschechin heiratete Donald Trump nach ihrer Flucht aus der damaligen Sowjetunion im Jahr 1977. Gemeinsam hatten sie drei Kinder: Donald Jr., Ivanka und Eric Trump sowie zehn Enkelkinder.

———————————————-

Mehr zu Donald Trump und dem Sturm aufs Kapitol:

  • Donald Trump heizt seine Anhänger mit dieser irren Rede an – „Dieser ganze Bullshit“
  • Washington: Sturm auf Kapitol! Polizei bestätigt vier Tote und den Fund von Bomben
  • Claus Kleber: Nach Ausschreitungen am Kapitol in den USA – Moderator zieht diesen krassen Vergleich

———————————————-

1990 ließen sich Donald und Ivana Trump scheiden. Seitdem war das Verhältnis der beiden zerrüttet, entspannte sich jedoch in den letzten Jahren wieder. Zuletzt schrieb Ivana in ihrem 2017 erschienen Buch „Raising Trump“, dass sie sich mit dem ehemaligen Präsidenten der USA einmal die Woche unterhalten würden.

Von Trumps Versuchen, das Ergebnis nach Niederlage der Präsidentschaftswahl 2020 anzufechten, hielt sie wenig. „Er muss hingehen und sagen, dass er verloren hat. Aber er hasst es, ein Verlierer zu sein, da bin ich mir sicher“, sagte sie dem Magazin „People“ zu der Zeit. „Er mag es nicht zu verlieren, also wird er kämpfen, kämpfen und nochmals kämpfen“, prophezeite sie, wie die „Bild“ berichtet. Sie zeigte sich dabei genervt und kommentierte: „Ich will einfach nur, dass die ganze Sache vorbei ist – egal wie es ausgeht. Mir ist es wirklich egal.“ (kk)