Veröffentlicht inPolitik

AfD: Ermittlungen gegen Alexander Gauland – Bundestag geht jetzt DIESEN krassen Schritt

AfD: Ermittlungen gegen Alexander Gauland – Bundestag geht jetzt DIESEN krassen Schritt

AfD-Alexander-Gauland.jpg
Foto: dpa

Der Bundestag hat am Donnerstag die Immunität von AfD-Fraktionsschef Alexander Gauland aufgehoben.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen den AfD-Politiker wegen des Verdachts eines privaten Steuerdelikts.

+++ AfD-Jugend: Mysteriöser Flyer taucht in Briefkästen auf – und sorgt für Entsetzen +++

AfD-Fraktionschef Alexander Gauland: Staatsanwaltschaft ermittelt

Das Plenum im Bundestag stimmte am Donnerstag einem Antrag der Staatsanwaltschaft „auf Genehmigung zum Vollzug gerichtlicher Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse“ zu.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Abgeordnete dürfen wegen einer mutmaßlichen Straftat nur mit Zustimmung des Parlaments juristisch verfolgt werden. Sie genießen laut Grundgesetz Immunität. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft kann diese vom Parlament aufgehoben werden.

————

Alexander Gauland

  • 1941 in Chemnitz geboren
  • Flucht aus der DDR nach dem Abitur
  • Jurastudium in Marburg und Gießen
  • 2013 gründet das langjähriges CDU-Mitglied die AfD

————

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung wurden bereits im März 2019 eingeleitet. Gauland hatte damals über einen Sprecher erklären lassen, dass es sich bei der Angelegenheit nur um einen Fehler bei der Steuererklärung handle.

Das Parlament stimmte auch für die Aufhebung der Immunität der CDU-Abgeordneten Karin Strenz aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Hintergründe sind allerdings noch unklar. (pen, dpa)