Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub an der Ostsee: Einheimischer verrät, was Touristen eigentlich nicht erfahren sollen

Urlaub an der Ostsee: Einheimischer verrät, was Touristen eigentlich nicht erfahren sollen

Urlaub an der Ostsee: Einheimischer verrät, was Touristen eigentlich nicht erfahren sollen

Urlaub an der Ostsee: Einheimischer verrät, was Touristen eigentlich nicht erfahren sollen

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Urlaub an der Ostsee war auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt. Wegen der Corona-Pandemie verbringen noch mehr Deutsche ihren Urlaub in der Heimat.

Doch auch wenn für die Touristen vor Ort beim Urlaub an der Ostsee alles gut zu laufen scheint, geht es hinter den Kulissen teilweise anders zu, wie ein Einheimischer unserem Partner-Portal MOIN.DE verrät.

Urlaub an der Ostsee: Einheimischer verrät, was Touristen eigentlich nicht erfahren sollen

Im Urlaub wollen die meisten den Alltag hinter sich lassen und einfach mal so richtig schön abschalten. Doch während die Verantwortlichen den Touristen einen einbeschwerten Trip an die Ostsee ermöglichen wollen, sieht es hinter den Kulissen ganz anders aus, wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet.

—————

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

—————

Denn so sorgenfrei wie viele Urlauber denken, geht es an der Ostsee sicherlich nicht zu. Eigentlich hat die Ostsee nämlich mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen: Schrumpfende Fischbestände, Plastikmüll, Überdüngung und stetig neue Bauprojekte, die in die Natur eingreifen.

Urlaub an der Ostsee: Eiheimischer packt aus

Dass die Probleme den Urlaubern nur selten bewusst sind, bestätigte nun ein Bewohner Fehmarns, der selbst im Tourismus tätig ist. Denn die Devise der Küstenorte laute: „Die Touristen sollen bloß nicht erfahren, was hier mit der Ostsee passiert.“

—————

Weitere News von MOIN.DE:

Aida: Frau geht an Bord – das verändert plötzlich ihr ganzes Leben

Hamburg: Rollerfahrer flüchtet vor Polizei – unfassbar, wo er am Ende landet

„3nach9“: Til Schweiger zu Gast – aus diesem Grund hat die Sendung Streitpotential

—————

„Was wirklich hinter den Kulissen abläuft, ist eine ganz andere Welt“, stellt Gunnar Gerth-Hansen klar. Ein großes Problem ist, dass viel Gülle ins Meer gekippt wird, was dort das Wuchern von Algen beschleunigt. „In diesem Jahr ist die Algenproduktion besonders schlimm“, so der Mann. „Wir haben Küstenabschnitte, da kann man gar nicht mehr entlangspazieren weil es nur Algenberge sind“, beschwert er sich.

Urlauber würden davon nichts merken, da die touristischen Strände jeden Morgen geräumt würden. Was der Einheimische sonst noch zu dem Thema sagt, erfährst du auf „MOIN.DE“. (gb)