Tesla: Elon Musk redet sich raus – DARUM hat Scheibe beim Cybertruck nicht gehalten

Tesla: Elon Musk hatte sich die Präsentation des Cybertrucks sicherlich anders vorgestellt. (Symbolbild)
Tesla: Elon Musk hatte sich die Präsentation des Cybertrucks sicherlich anders vorgestellt. (Symbolbild)
Foto: imago images / localpic

Vor etwa einer Woche (21. November) demonstrierte Tesla bei der Präsentation seines ersten Pickups die Robustheit des neu-erschienenen Fahrzeugs.

Der Tesla-Chefdesigner warf dazu eine Metallkugel gegen die Fensterscheiben des sogenannten Cybertrucks, um zu zeigen, dass diese selbst einer derartigen Belastung standhalte. Jetzt hat Elon Musk eine Erklärung für die Panne.

Tesla: Pickup-Präsentation geht schief

Zuerst schlug der Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen mit einem Vorschlaghammer gegen die Fahrertür. Diese widerstand dem Schlag unbeeinträchtigt. Dann warf er die Metallkugel gegen die Fahrerscheibe. Darauf zersprang diese unerwartet. CEO Elon Musk machte keine große Sache aus der Panne und scherzte: „Vielleicht war der Wurf etwas zu hart.“

+++ Vier Fakten über den Cybertruck von Tesla +++

Sie wollten beweisen, dass die Panzerglasscheiben eigentlich selbst den Aufprall einer Metallkugel aushalten. Der Chefdesigner warf die Kugel also auch gegen die Scheibe der hinteren Tür. Doch auch die ging zu Bruch. Elon Musk kommentierte: „Sie (die Kugel) ging aber nicht durch.“

Tatsächlich scheint die Präsentationspanne allerdings nicht ungestört an dem Tesla-CEO vorbeigegangen zu sein. Er erklärte, dass die Scheiben der Metallkugel bei der Generalprobe widerstanden hätten. Als Beweis veröffentlichte er das entsprechende Video. In diesem ist zu sehen, wie von Holzhausen die Metallkugel gegen die Fahrerscheibe wirft. Dabei prallt die Kugel bloß ab und das Glas geht nicht kaputt.

----------------------

Mehr News:

McDonald’s: Peinliche Panne – Gewinnspiel-Kunden trauen ihren Augen nicht, als sie DIESE Geldsumme erhalten

DAZN: Streamingdienst lässt gewaltige Bombe platzen – und sorgt damit für Fan-Jubel

Top-Themen:

Iserlohn: Mit über 70 Stichen getötet – wurde dem jungen Paar der Parkschein zum Verhängnis?

Asteroid: Weltuntergang droht! Riesiger Felsbrocken rast auf uns zu

----------------------

Das ist der Cybertruck:

  • Laut Tesla: „undurchdringliches Außenskelett“ mit „maximaler Langlebigkeit und Robustheit“
  • Soll in drei Varianten erscheinen - mit einer geschätzten Reichweite zwischen 400 und 800 Kilometer
  • Produktionsstart Ende 2021
  • Kaufpreis ab knapp 40.000 US-Dollar bis knapp 70.000 US-Dollar

----------------------

Erst am 12. November gewann das Model 3 des Elektroautobauers das Goldene Lenkrad als beste Mittel-/ Oberklasse.

Elon Musk hat Erklärung für Panne

Inzwischen meint Elon Musk, die Erklärung für die zerstörten Scheiben zu haben: Auf Twitter schreibt er, dass die Scheibe bei der offiziellen Cybertruck-Präsentation zu Bruch gegangen sei, weil von Holzhausen zuvor zweimal mit dem Vorschlaghammer gegen die Fahrertür gehauen hatte.

Einige Nutzer glauben jedoch nicht an die Erklärung. Sie machen darauf aufmerksam, dass schließlich beide Fensterscheiben kaputt gingen, obwohl von Holzhausen nur auf die Fahrertür geschlagen hatte.

Trotz der Präsentationspanne sollen bei Tesla bereits rund 200.000 Bestellungen für den Cybertruck eingegangen sein. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN