Veröffentlicht inVermischtes

Sparkasse muss Kunden 6200 Euro zahlen – auch dir?

Sparkasse muss Kunden 6200 Euro zahlen – auch dir?

Sparkasse muss Kunden 6200 Euro zahlen – auch dir?

Sparkasse muss Kunden 6200 Euro zahlen – auch dir?

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Viele Kunden der Sparkasse dürften sich nun freuen!

Denn es gibt ein erstes Urteil im Streit um die Prämiensparverträge der Sparkasse. Darin ist auch festgelegt, wie viele Zinsen die Banken an ihre Kunden zurückzahlen müssen.

Sparkasse muss nach Urteil Kunden Geld zurückzahlen

Das Oberlandesgericht Dresden hat entschieden, dass einem Kunden, der einen Prämiensparvertrag bei der Sparkasse hat, Nachzahlungen zustehen.

Auch wenn diese nicht so hoch ausfallen, wie von ihm erhofft.

11.000 Euro hatte der Kunde gefordert, bekommen tut er 6.200 Euro.

Das liege zum einen am Referenzzins, den das Gericht festlegte – und auch daran, dass das Gericht bei der Zinsberechnung nicht den sogenannten gleitenden Durchschnitt verwendet, wie das „Handelsblatt“ berichtet.

Sparkasse: Streit um Zinsen dauert bereits drei Jahre an

Seit circa drei Jahren wird um die korrekte Zinsberechnung gestritten, nun könnte dieses erste Urteil den Weg für viele andere Kunden bereiten. Denn laut der Finanzaufsicht Bafin gibt es mehr als eine Million Prämiensparverträge, die Rückzahlungen durch die Sparkassen könnten in die Milliarden gehen.

————————————

Mehr Themen:

————————————-

Prämiensparverträge sind äußerst kundenfreundlich:Verbraucher erhalten neben dem variablen Grundzins, der sich an einem Referenzzins orientiert, einen mit der Zeit steigenden Bonus – auch Prämie genannt.

Sparkasse macht mit Prämiensparverträgen oft Verlust

Der höchste Bonus beläuft sich oft auf die in dem Jahr eingezahlte Sparsumme oder auf die Hälfte davon. Für die Sparkassen bedeutet dies ein Verlustgeschäft, für Kunden ist es sehr attraktiv.

Viele Kunden müssen bei ihren Sparkassen allerdings aktiv die Zinsen einfordern, nur wenige Banken kommen von sich aus auf ihre Kunden zu. (fb)