Rewe: Ärger auf dem Parkplatz! Nach seinem Einkauf kann Kunde es nicht glauben – „So gewinnt ihr keine Kunden"

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Nur für einen kurzen Einkauf schnell bei Rewe, Edeka oder einem anderen Supermarkt rein und am Auto folgt die böse Überraschung: Wegen einer vergessenen Parkscheibe wird es teuer!

Das hat jetzt auch ein Kunde von Rewe erleben müssen. Er lässt sich jedoch das Knöllchen nicht gefallen und der Supermarkt zeigt sich in der Tat kulant.

Rewe: Frust wegen fehlender Parkscheibe! DAS lässt sich ein Kunde nicht gefallen

Eigentlich kann man als Kunde eines Rewe-Supermarktes in aller Ruhe seinen Einkauf nachgehen, ohne hektisch auf die Zeit und damit eventuell anfallende Gebühren auf den Kundenparkplätzen achten zu müssen.

Das jedenfalls ist die Absicht von Rewe. Nur gibt es dabei einen Haken. Um sicher zu stellen, dass sich keine Dauerparker auf den Parkplätzen der Supermärkte breit machen, fordert die Firma fair parken im Auftrag von Rewe Benutzer auf, eine Parkscheibe zu benutzen.

Rewe: Kundenparkplätze sind nicht endlos nutzbar

Nur wird die in der Alltagshektik, wenn die meisten schon innerlich bei ihren Einkäufen sind, häufig vergessen und dann gibt es von fair parken ein Knöllchen. Unumstritten ist diese Praxis nicht.

So ist es jetzt auch einem weiteren Kunden bei Rewe passiert. Gerade hat er seine Einkäufe erledigt gehabt, als er die Rechnung für seine Vergesslichkeit sah.

Rewe zeigt sich in einem solchen Fall kulant

Doch so einfach wollte er sich nicht mit dem Bußgeld abfinden. Wütend schreibt er in einem mittlerweile wieder gelöschten Facebook-Post: „Was soll das? Ich war nur kurz einkaufen. So gewinnt ihr keine Kunden!“

DER WESTEN hat bei Rewe nachgefragt, ob es eine Möglichkeit gebe, in solchen Fällen Kulanz zu zeigen. Schließlich passiert so etwas vielen Kunden, die an sich nichts Falsches machen, da sie die Kundenparkplätze für ihren eigentlich gedachten Zweck nutzen.

Rewe: Spezielle Regelung sollten Kunden Parkscheibe vergessen

In der Tat hat in einem solchen Fall Rewe mit der Firma fair parken, die die Kundenparkplätze verwaltet, eine Regelung getroffen:

„Mit einer kulanten Stornierungsregelung kommt fair parken Kunden entgegen, die einmal vergessen haben, die Parkscheibe ordnungsgemäß einzulegen. Wenn der betroffene Fahrer nachweisen kann, dass sie oder er zum entsprechenden Zeitpunkt einkaufen war, gibt es klare Kulanzregelungen. Als Nachweis gilt z.B. ein Kassenbeleg des Einkaufs“, heißt es von Rewe.

Rewe und fair parken kommen Kunden entgegen

„Ziel von fair parken ist es, dass Kundenparkplätze wieder für Kunden zur Verfügung stehen, um ihnen einen schnellen und bequemen Einkauf zu ermöglichen. fair parken kontrolliert mit geschultem und qualifiziertem Personal im Auftrag privater Immobilieneigentümer die Einhaltung der für die jeweiligen Parkplätze geltenden Regeln“, erklärt das Unternehmen weiter.

Sollte man einmal Beschwerden bezüglich des Parkplatzmanagements haben oder die Kulanzregelung in Gebrauch nehmen wollen, so habe fair parken unter 0211/ 95 43 37 11 eine Servicehotline eingerichtet. Alternativ könne man unter info@fairparken.com auch per E-Mail Kontakt aufnehmen.(kk)