Postbank: Millionen Kunden betroffen – alle brauchen ab sofort diese App

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Diese Änderung betrifft Millionen Kunden bei der Postbank! Zum 24. Mai schaltete das Kreditinstitut eine vielfachbenutzte Funktion ab.

Für viele Kunden bedeutet das eine Umstellung. Wer die Dienste der Postbank in Zukunft uneingeschränkt nutzen will, muss dann auf eine App setzen.

Postbank schaltet diese Funktion ab

Konkret geht es bei der Änderung um das sogenannte chipTAN-Verfahren. Mit dem Sicherheitsverfahren konnten sämtliche Funktionen, wie beispielsweise Überweisungen oder das Herunterladen von Kontoauszügen, genutzt werden.

---------------------------------------

Das ist die Postbank:

  • Marke und Name einer Zweigniederlassung der Deutschen Bank
  • Hauptsitz: Bonn
  • Gründung: 1990

---------------------------------------

Stattdessen setzt die Postbank nun auf „BestSign“. „Ohne eine Umstellung auf Postbank BestSign können Sie das Postbank Banking ab 24.05.2022 nicht mehr nutzen“, informierte die Postbank vorab in einer Mitteilung.

Postbank: Diese App-Möglichkeiten gibt es für Best Sign

Daher bittet die Postbank ihre Kunden, das neue Verfahren direkt einzurichten. Um dieses zu nutzen, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten: Der einfachste Weg ist die „BestSign“-App. Diese kann kostenlos im App-Store heruntergeladen werden. Anschließend muss sie mit dem eigenen Konto verknüpft werden.

Die App dient ausschließlich dazu, Aufträge per Fingerabdruck und digitaler Signatur auf Handy oder Tablet freizugeben. Eine weitere Option ist die Integration BestSigns in die „Postbank Finanzassistent“-App. Wer diese bereits besitzt, muss sich keine weitere App herunterladen.

Postbank bietet eine dritte Option an – die kostet aber

Wer am alten Geist der chipTAN-Methode hängt und seine Aufträge weiter mithilfe eines externen Geräts freigegeben möchte, für den gibt es die dritte Möglichkeit: Bei der Postbank ist ein „BestSign“-Gerät zu erwerben.

-------------------------------------

Weitere Nachrichten zu Postbank, Sparkasse und Co.:

------------------------------------

Mit diesem können Transaktionen per Knopfdruck freigegeben oder abgelehnt werden. Einziger Haken: Im Gegensatz zu den Apps ist ein solches Gerät kostenpflichtig. Der Kaufpreis liegt bei 29,99 € (mh)