PayPal: Dreiste Betrugsmasche im Umlauf! Diese Mail muss sofort gelöscht werden

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Wer PayPal nutzt, glaubt bei einer Kaufabwicklung auf der sicheren Seite zu sein. Doch Vorsicht! Verbrecher versuchen nun, durch eine fiese Masche an dein Geld zu kommen.

Nutzer sollten deshalb gewarnt sein. Ansonsten könnten die Kriminellen an das Konto von PayPal gelangen.

PayPal-Nutzer aufgepasst – DIESE Mail ist ein Fake!

Laut der Verbraucherzentrale haben Nutzer des Online-Bezahldienstes in der letzten Zeit vermehrt Mails erhalten. In den Mitteilungen wird darüber informiert, dass aus Sicherheitsgründen das eigene Konto angeblich von PayPal eingeschränkt wurde.

Um wieder voll über das Konto verfügen zu können, wird der Nutzer aufgefordert auf einen Button zu klicken. Angeblich, um sich als autorisierter Benutzer zu verifizieren. Um die Kontobestätigung abzuschließen, müsse der Betroffene seine Daten eingeben. Nach spätestens 48 Stunden sei der Vorgang erledigt. Doch in Wahrheit loggt sich der Betrüger dank deiner Daten in dein PayPal-Konto ein.

-----------------------------

Das ist PayPal:

  • Online-Bezahldienst
  • 1998 gegründet
  • zur Überweisung von Geld im Online-Handel und zwischen Freunden und Verwandten
  • Unternehmen sitzt in San José (USA)
  • PayPal Europe sitzt in Luxemburg
  • war bis 2015 Tochter von eBay

-----------------------------

PayPal: SO erkennst du den Betrug

Dass es sich bei der Mail um einen Betrug handelt, kann jedoch eigentlich schon beim ersten Blick erkannt werden. Der Empfänger wird nicht mal richtig angesprochen und das Schreiben weist auch mehrere Grammatikfehler auf – einem professionellen Unternehmen würde das nicht passieren.

-----------------------------

Noch mehr News zu PayPal:

Paypal: Achtung, Schadsoftware manipuliert Zahlungen – DAS solltest du auf keinen Fall machen

Paypal: Fiese Betrugsmasche in Umlauf – DAS solltest du auf keinen Fall machen

Sparkasse und PayPal: Vorsicht vor diesen Mails! Du solltest sie lieber löschen

-----------------------------

Zudem warnt die Verbraucherzentrale grundsätzlich davor, auf Links zu klicken. Zudem kann jeder Nutzer innerhalb weniger Sekunden prüfen, ob es tatsächlich Einschränkungen in seinem Konto gibt. Dafür ist lediglich ein Login über den Browser von PayPal erforderlich. Daher Nachricht am besten direkt löschen! (cg)