Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: Mann wird mit einem Schlag zum Multimillionär – dann folgt die traurige Wende

Ein Lotto-Spieler sahnte zunächst den ganz großen Jackpot ab, dann schlug das Schicksal sogar zweimal eiskalt zu.

u00a9 IMAGO/Panthermedia

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Jeder Lotto-Spieler träumt doch davon, den ganz großen Jackpot abzusahnen. Einem Mann aus Wales gelang dieses Kunststück – doch dann schlug das Schicksal gnadenlos zu.

Les S. gewann 2009 im Lotto. Der ehemalige LKW-Fahrer war arbeitslos und hatte sein Konto überzogen. Dann kam der Jackpot. Les war völlig verblüfft von dem Gewinn. Er teilte ihn mit seiner Frau Samantha.

Lotto-Gewinner ließ sich scheiden

Zunächst dachte Les, dass er „nur“ 50.000 Pfund (rund 57.000 Euro) gewonnen hätte. Er eilte nach Hause zu seiner Frau Samantha. Gegenüber dem „Guardian“ sagte er: „Als uns klar wurde, dass ich alle sieben Zahlen richtig hatte, hätten wir fast den Laptop fallen gelassen.“ Insgesamt satte 45 Millionen Pfund (rund 52 Millionen Euro) gewann Les!

Das Paar kaufte sich davon unter anderem ein Haus für 1,5 Millionen Euro in Wales und eine 2 Millionen Pfund teure Villa auf Barbados. Allerdings blieb es nicht lange so rosig. Vier Jahre nach dem Sieg scheiterte die Ehe des Paares. Angeblich solle es an der unterschiedlichen Einstellung zum Geld gelegen haben.

Krebs-Diagnose nach Jackpot-Gewinn

Doch für den Lotto-Multimillionär kam es noch schlimmer: Fünf Jahre nach seinem Sieg bekam er die Schock-Diagnose Krebs! Eine Not-Operation rettete ihm schließlich das Leben. Les, der drei Kinder mit seiner ersten Frau Rose-Marie teilt, lebt jetzt mit seiner neuen Frau Dee Rogers zusammen. „Wir unternehmen so viel zusammen. Wir gehen an den Strand, gehen in einige schöne Restaurants, wir spielen Golf.“

>> Anmerkung der Redaktion <<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.