Veröffentlicht inVermischtes

Lidl: Kunde traut auf Parkplatz seinen Augen nicht – DAMIT hätte wohl niemand gerechnet

Das bekommt man auf einem Lidl-Parkplatz auch nicht alle Tage zu sehen. Ein Kunde muss den seltenen Moment deshalb unbedingt festhalten.

© imago images/Gottfried Czepluch

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Neben Aldi zählt Lidl zum größten Discounter in Deutschland. Das Unternehmen wirbt damit, dass die Produkte im Vergleich zu vielen Supermärkten oftmals günstiger sind. Wer also ein paar Cent oder auch Euro pro Einkauf sparen will, versucht sein Glück öfter mal bei Lidl.

Umso erstaunter war ein Kunde in Zürich, als er auf dem Parkplatz plötzlich ein ganz besonderes Auto entdeckte. Damit hätte er nun wahrlich nicht gerechnet.

Lidl: Teuerstes Auto der Welt auf Parkplatz entdeckt

Denn dort parkte der Bugatti La Voiture Noire. Es handelt sich dabei um einen echten Luxus-Schlitten. Aber nicht um irgendeinen, denn bei dem Auto handelt es sich um ein Einzelstück. Bugatti La Voiture Noire ist 2019 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt und 2022 erstmals zugelassen worden. Er ist mit geschätzten 15 Millionen Franken der teuerste Bugatti-Neuwagen aller Zeiten. Auf der Autobahn kommt er auf rund 420 km/h.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Man sollte meinen, dass der Besitzer eines solch teuren Wagens, nicht unbedingt beim Billig-Discounter Lidl einkaufen geht. Zumindest dachte sich das auch der überraschte Kunde und musste umgehend einen Schnappschuss von der Edelkarosserie machen. Auf X (ehemals Twitter) teilte er seine Entdeckung und fügte amüsiert hinzu: „Die Inflation trifft wirklich jeden.“ Und ein anderer X-User schiebt hinterher: „Die Zeiten sind offenbar für alle hart.“


Noch mehr Meldungen:


Doch ein anderer Nutzer glaubt dagegen, dass das Bild gar nicht echt sei, da er die Identität des Besitzers zu kennen glaubt. „Der Bugatti wurde nur ein einziges Mal gebaut und Cristiano Ronaldo ist der Besitzer. Es ist ein Fake oder Ronaldo ist pleite“, merkt er an. Tatsächlich kursierte lange Zeit das Gerücht, dass der portugiesische Ausnahme-Fußballer das teuerste Auto der Welt gekauft habe. Doch diese Annahme wurde vom Bugatti-Chef Stephan Winkelmann einige Zeit später dementiert.