Veröffentlicht inVermischtes

Lidl-Kunden fallen vom Glauben ab, als der Discounter plötzlich dieses Produkt anbietet

Bei diesem Produkt können Kunden nicht fassen, dass es tatsächlich von Lidl verkauft wird. Und dann noch der Preis!

u00a9 IMAGO/ABACAPRESS

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Wer an Lidl denkt, der denkt vor allem an günstige Discounter-Preise. Genauso wie bei Aldi, Netto oder Penny kommen Kunden hier oft preisgünstiger weg als bei der Supermarkt-Konkurrenz. Gerade in Zeiten der Inflation sind Discounter darum sehr beliebt.

Darum überrascht es umso mehr, dass Kunden jetzt bei Lidl ein außergewöhnlich teures Produkt entdecken. Was hat das hier zu suchen?

Lidl-Kunden fallen wegen Angebot aus allen Wolken

Ein absolutes Luxusprodukt hat sich in die Discounter-Regale geschlichen. Wer bei Lidl nun durch die Gänge stöbert, könnte darüber stolpern. Doch beim Blick auf das Preisschild dürften den Kunden die Augen aus dem Kopf kullern. 240 Euro! Und wofür?


Auch interessant: Rewe, Lidl und Co. setzen Regel durch – jeder Kunde sollte sie kennen


Tatsächlich verkauft der Discounter nun auch Champagner – und zwar keine billige Sorte. Der „Cristal Champagner“ von Louis Roederer fällt damit vollkommen aus dem sonstigen Preisrahmen der Schaumweine im Discounter. Vor allem im Online-Shop bewegt sich dieser eher zwischen zehn und 30 Euro, erreicht eigentlich nie einen dreistelligen Bereich. Dabei ist der Cristal Champagner mit seinen 240 Euro pro 0,7 Liter sogar schon stark reduziert.

Lidl mit Preisknaller

Der Schaumwein von Louis Roederer bewegt sich mitunter sogar im vierstelligen Euro-Bereich, was den Verkaufspreis angeht. Normalerweise dürften sich Lidl-Kunden weniger für derart hochpreisige Luxusprodukte interessieren. Doch man gönnt sich ja sonst nichts. Und für 240 Euro gibt es den Luxus-Champagner sonst nirgends zu kaufen. Laut dem Vergleichsportal „Idealo“ wird er sonst für mindestens zehn bis zwanzig Euro teurer verkauft.


Mehr News:


Das überrascht allerdings auch. Wie kommt Lidl dazu, das teurere Produkt so reduziert zu verkaufen? Viele Einzelhandels-Experten stellen sich nun genau diese Frage, kommen jedoch noch zu keiner Antwort. Auch der Discounter hat sich dazu bisher nicht geäußert.