Kreuzfahrt: Endlich! Nach über einem Jahr dürfen die Schiffe HIER wieder vor Anker gehen

Gute Nachrichten für Kreuzfahrt-Begeisterte! (Archivbild)
Gute Nachrichten für Kreuzfahrt-Begeisterte! (Archivbild)
Foto: dpa

Lange mussten sich die Kreuzfahrt-Fans gedulden. Nun steuern die ersten Schiffe wieder ein sehr beliebtes Reiseziel an.

Nach knapp einem Jahr ist die Freude sowohl bei den Touristen, als auch bei den Menschen an den Reiseorten groß. Ab dem 7. Juni startet das erste Kreuzfahrtschiff auch endlich wieder in eine der beliebtesten Urlaubsregionen der Deutschen.

Kreuzfahrt: Gute Nachricht für die Passagiere

Die letzten Monate waren auch für Passagiere von Kreuzfahrtschiffen nicht einfach. Entweder wurden Buchungen storniert oder die Kreuzfahrt war nur unter strengen Auflagen möglich. Zeit für gute Nachrichten.

+++ Kreuzfahrt-Reederei will gute Laune verbreiten – doch das geht nach hinten los +++

Die gibt es jetzt vor allem für diejenigen, die ihre schönste Zeit im Jahr auf Mallorca, den Kanaren oder Barcelona verbringen möchten. Spanien hat nämlich die strengen Auflagen für Kreuzfahrten zurückgenommen. Ab dem 7. Juni dürfen nach fast einem Jahr wieder internationale Schiffe an den spanischen Häfen anlegen.

Laut „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ heißt es zunächst bei den Flotten von Aida und Tui Cruises „Leinen los“. Allerdings ist die Entscheidung des spanischen Transportministeriums an einige Bedingungen geknüpft, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden sollen.

+++ Kreuzfahrt: Crew-Mitglieder haben Corona! Notfall-Stopp vor Mallorca +++

Die Regierung in Madrid habe sich zu diesem Schritt entschlossen, weil an den Reisezielen bereits viele Menschen geimpft und somit die Ansteckungsgefahr gering ist.

Tourismus für spanische Wirtschaft besonders wichtig

Nicht nur die Kreuzfahrt-Passagiere freuen sich über diese Wendung. Auch die Menschen vor Ort haben in den letzten Monaten auf den Tourismus hingefiebert. Besonders die Inseln, aber auch Metropolen wie Barcelona oder Valencia sind wirtschaftlich auf die Besucher angewiesen.

--------------------------------------

Weitere Nachrichten zum Thema Reisen:

Urlaub an der Ostsee: Frau entdeckt Mann am Strand – und kann nicht fassen, was er macht

Mallorca: Großes Touristen-Chaos auf der Insel! Das hat jetzt ernste Konsequenzen

Urlaub an der Ostsee: Usedom-Touristen verlieren den Durchblick – „Alles unverständlich“

--------------------------------------

Laut „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ sei der Leiter des internationalen Verbands der Kreuzfahrt-Reedereien zuversichtlich. Der Beschluss sei „eine Erleichterung für die mehr als 50.000 Familien, die auf unsere Branche angewiesen sind.“ (neb)