Kreuzfahrt-Reederei streicht Reisen – der Grund lässt Passagiere aufbrausen

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Mit einer Kreuzfahrt dem tristen Alltag entfliehen? Dieser Traum ist für einige Passagiere nun geplatzt.

Denn wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet, hat die Kreuzfahrt-Reederei Tu Cruises gleich zwei Reisen aus ihrem Terminkalender gestrichen – sehr zum Ärger der Passagiere.

Kreuzfahrt-Reederei Tui sagt Skandinavien-Reisen ab

Es geht um die „Mein Schiff 4“ und die geplante Route Kopenhagen – Göteborg (9. bis 13. Mai 2022) und eine Norwegen-Reise mit Halt in Trondheim (13. bis 24. Mai 2022). Beide Fahrten fallen nun aus.

243708066.jpg

---------------

Das sind die wichtigsten Codes an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes:

  • Bravo = Feuer an Bord
  • Alpha = Medizinischer Notfall
  • Kilo = Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen
  • Echo = Schiff beginnt zu treiben
  • Oscar = Mann über Bord
  • 30-30 = Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffentlichen Erbrechens“
  • Operation Bright Star = Toter an Bord

---------------

Es ist zwar mittlerweile keine riesige Überraschung mehr, wenn eine Kreuzfahrt wegen der Corona-Pandemie abgesagt wird. Doch in diesem Fall ist das Virus eben nicht schuld an den Ausfällen!

--------------------

Mehr MOIN-Themen:

Kreuzfahrt-Unternehmen startet überraschendes Programm – DAS geht jetzt auch von Zuhause aus

Hamburg: Schauspieler Heinz Lieven ist gestorben – er spielte einst an der Seite von Jan Fedder

Usedom: Fünf junge Menschen radeln von Nordfriesland auf die Insel – dabei wollen sie auf DAS verzichten

Hamburg: Gewaltiges Problem in der Hansestadt! 15.000 Menschen betroffen

--------------------

Stattdessen hat Tui selbst das Kreuzfahrtschiff einfach an einen anderen Anbieter vermietet – obwohl bereits Urlauber für diesen Zeitraum ihr Ticket gebucht hatten.

Mehr zu den Hintergründen und den Reaktionen liest du bei unserem Partnerportal MOIN.DE <<< (at)