Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt-Branche will Kunden anlocken – „Es gibt viel nachzuholen“

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Lange mussten Kreuzfahrt-Liebhaber auf Urlaube in den schwimmenden Hotels verzichten, doch rund zwei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie wollen die Kreuzfahrt-Anbieter wieder Vollgas geben!

Neben neuen Schiffen erwartet Kreuzfahrt-Urlauber auch ein besonderes Versprechen.

Kreuzfahrt: „Disney Wish“ und „Aida Cosma“ sollen Urlauber locken

Die lange Pause durch die Corona-Pandemie haben einige Kreuzfahrt-Anbieter offenbar auch als Kreativpause genutzt – so sollen neue Innovationen die Verluste der Vergangenheit wieder reinholen.

So zum Beispiel die „Disney Wish“, die von dem deutschen Schiffsfahrtunternehmen Meyer Werft gebaut wird und das erste Schiff der amerikanischen Kreuzfahrt-Reihe darstellt. Laut „N-TV“ gibt es an Deck eine 230 Meter lange Wasserrutsche mit Video-Displays und Lautsprechern, auch Disney-Figuren tummeln sich auf dem Schiff. Die „Disney Wish“ soll ab Juli 2022 in See stechen und Gäste glücklich machen.

Mit der Aida Cosma sticht in kürze ein neues Schiff der deutschen Flotte in See, die Taufe des 950 Millionen Dollar teuren Kreuzfahrt-Kolloss soll am 9. April in Hamburg stattfinden.

Kreuzfahrt-Experte: „Ich glaube, es geht viel nachzuholen“

Und viele Kreuzfahrt-Fans können es wohl tatsächlich kaum erwarten, wieder an Bord zu gehen. „Aida Cruises“-Sprecher Hansjörg Kunze erklärt gegenüber „N-TV“: „Wir sehen eine starke Nachfrage nach Reisen im Frühling, Sommer, Winter, diesen Jahres. Ich glaube, es gibt viel nachzuholen.“

————-

Mehr Kreuzfahrt-Nachrichten:

———————-

Zwar sind Schnäppchen für die Osterferien aktuell nur noch schwer zu finden, doch auch künftig wollen die Kreuzfahrt-Anbieter die Preise für Kunden trotz gestiegener Preise klein halten. Mehr dazu hier.

Tui plant zudem eine langfristige Umstellung, um der Preise Herr zu bleiben. Ab 2024 sollen alle Kreuzfahrt-Dampfer mit Gas statt Öl fahren. (kv)