Ikea: Click & Collect wirft Fragen auf – der Möbel-Riese reagiert

Ikea bietet seit geraumer Zeit den Service "Click & Collect" an.
Ikea bietet seit geraumer Zeit den Service "Click & Collect" an.
Foto: imago images

Die Corona-Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff. Für den Einzelhandel sind die aktuellen Zeiten eine gewaltige Herausforderung – auch für Ikea.

Millionen Kunden auf der ganzen Welt müssen beim Einkaufen bei Ikea seit geraumer Zeit Abstriche machen. Auch in Deutschland gelten besondere Regeln.

Ikea: Click & Collect wirft Fragen auf

Was das Einkaufen bei Ikea speziell in Pandemie-Zeiten sicherer machen soll, ist der Click&Collect-Service. Dabei wählen Kunden die gewünschten Produkte auf der Homepage des Möbel-Riesen aus, bezahlen die Ware online und gehen das Ganze dann im Markt abholen.

Dieses Verfahren soll verhindern, dass die Kunden erst noch durch die Märkte schlendern und sich dabei womöglich gegenseitig mit dem Virus infizieren. Viele Menschen greifen seit Wochen auf den Service zurück, und bei einigen Kunden drängen sich entscheidende Fragen auf.

So wollen gleich mehrere Kunden auf der Facebook-Seite von Ikea wissen, wann genau sie die bestellte Ware im Markt abholen können. Schließlich geben Kunden beim Bestellvorgang nur ein Zeitfenster an, an dem Ikea sich anschließend orientiert. Eine konkrete Uhrzeit wird zum Zeitpunkt des Bestellens noch nicht vereinbart.

Daraufhin erklärt Ikea: „Du erhältst eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald die Ware bereitsteht und du sie abholen kannst. Die Abholung ist unbedingt an dem gewählten Abholtag und Zeitfenster vorzunehmen.“

---------------------

Mehr zu Ikea:

Ikea: Kunde braucht Ersatzteil für 1.000-Euro-Garnitur – doch als er DAS hört, fällt er aus den Latschen

Ikea-Kundin will bestellen – und verzweifelt: „Ist mir wirklich unklar“

Ikea stellt Produkt vor – doch die Kunden haben dieses Problem

---------------------

Ikea gibt simple Erklärungen

Einige andere Kunden sind irritiert, weil der Click&Collect-Service im Markt ihrer Heimatregion nicht möglich ist. „Ich versuche seit Tagen per Click&Collect eine Küche zu bestellen. Heidenheim, Leipzig, Ludwigsburg - nirgends kann geliefert oder abgeholt werden. Was ist da los“, fragt ein Kunde, und ein anderer meint: „Hallo liebes Ikea-Team, warum kann ich denn bei Click&Collect die Filiale in Brunnthal nicht auswählen?“

Auch hier hat Ikea eine simple Erklärung: „Erscheint die Filiale nicht in der Auswahl, kann es an einem zu geringen Warenbestand liegen oder es gibt vorübergehend keine freien Termine. An einigen Standorten unterliegen wir Auftragsbegrenzungen hinsichtlich der Bestellungen pro Tag. Bitte versucht es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.“ (dhe)