Veröffentlicht inVermischtes

Hund: Horror-Attacke! Vierbeiner beißt Besitzerin tot – fast muss auch noch ihr Partner dran glauben

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Yorkshire. 

Horror-Attacke in Yorkshire! In der Stadt Rotherham hat ein Hund seine Besitzerin attackiert.

Die 43-jährige Mutter zweier Kinder überlebte diesen Angriff ihres Hundes nicht – auch ihr 42-jähriger Partner wurde schwer verletzt.

Hund tötet Besitzerin – Partner überlebt nur knapp

Joanne Robinsons Leben endete tragisch – die 43-Jährige wurde am Freitagabend (15. Juli) zuhause von einem ihrer beiden Hunde zu Tode gebissen. Ihr Partner Jamie Stead eilte der zweifachen Mutter zu Hilfe, doch musste dies beinahe ebenfalls mit seinem Leben bezahlen.

—————————-

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

—————————-

Der 42-Jährige versuchte, den American Bully XL von seiner Lebensgefährtin wegzuzerren, erlitt dabei selbst schwere Verletzungen im Gesicht, an den Händen und der Brust, so die britische Tageszeitung „Mirror“.

Hund: Horror-Angriff bleibt Rätsel

Der Mann liegt derzeit noch im Krankenhaus. Nachbarn, Freunde und Familie zeigen sich schockiert von dem schrecklichen Vorfall. Ein Nachbar kann es nicht fassen: „Es ist wirklich, wirklich tragisch.“ Ein Freund der Familie ist ebenfalls bestürzt: „Ich bin am Boden zerstört. Sie war eine reizende Dame. Sie sind eine reizende Familie.“

——————————

Weitere Hunde-News:

——————————

Der Sohn des Paares versichert gegenüber dem „Mirror“ außerdem: „Die Hunde wurden gut behandelt.“ Wie es zu dieser Horror-Attacke kommen konnte, ist nicht bekannt. Die Polizei nahm beide Hunde mit. (lb)