Flughafen Frankfurt: Passagiere sitzen nichts ahnend im Flieger, plötzlich kracht...

Am Flughafen Frankfurt kam es zu Schreck für die Passagiere eine Maschine aus Südamerika. (Symbolbild)
Am Flughafen Frankfurt kam es zu Schreck für die Passagiere eine Maschine aus Südamerika. (Symbolbild)
Foto: dpa

Nach einem etwa zwölfstündigen Flug von Sao Paolo zum Flughafen Frankfurt waren die Passagiere in dem Flugzeug froh, sich wieder am Boden zu befinden. Doch dann kam es kurz nach der Landung am Flughafen Frankfurt zu einem großen Schreck im Flugzeug.

Plötzlich krachte es auf der Landebahn...

Flugzeug: Ein Mann verletzt

Die Passagiere saßen noch auf ihren Sitzplätzen, als es laut wurde in der Kabine des Flugzeug der Airline Latam (Chile): Eine Innenverkleidung war direkt über den Sitzen heruntergestürzt. Ein Mann wurde dadurch verletzt – aber nicht schwer.

Wie „Reisereporter“ schreibt, habe eine Sprecherin der Airline den Vorfall bestätigt. Dazu sagt die Sprecherin, dass das nicht den Standards von Latam entspreche. Das Flugzeug sei im Anschluss nach der Landung am Flughafen Frankfurt gewartet worden. Noch sei nicht klar, wie sich das Teil lösen konnte.

-------------------

Whatsapp-Weihnachtsgrüße: Die schönsten Sprüche und lustige Gedichte – hier gibt's die besten Ideen!

Boeing stellt 737-Max-Produktion vorübergehend ein

Florian Silbereisen macht Ekel-Geständnis über Helene Fischer – „Wir haben..."

„Tatort“ aus Münster: Es ist offiziell – dieser Star macht Schluss

-------------------

Auf Fotos ist ein Teil der Innenverkleidung zu sehen, die an der einen Seite bis auf die Kopflehne eines Sitzes darunter gefallen ist. Die andere Seite hängt noch an der Befestigung fest. Es sieht aus wie eine Rampe, die ausgeklappt ist.

Schlafkabine fällt herunter

Das ist Latam:

  • 2012 Zusammenschluss der chilenischen LAN Airlines und der brasilianischen TAM Linhas Aereas
  • Größte Airline in Lateinamerika - 115 Ziele in Lateinamerika
  • Insgesamt Ziele in 26 Ländern weltweit
  • Deutscher Abflugort ist Frankfurt
  • Die Flotte besteht aus Boeing- sowie Airbus-Maschinen

Tatsächlich handelte es sich um eine Schlafkabine, die heruntergestürzt war. Das betroffene Flugzeug war ein Airbus 350, wie „Reisereporter“ meldet. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN