dm nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – der Grund ist kurios

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Beschreibung anzeigen

Das wird einige Kunden von dm wohl enttäuschen.

Der Drogerie-Markt muss sich von einem beliebten Produkt verabschieden – zumindest vorerst. Der Grund für diesen Schritt von dm ist äußerst kurios. Aber eins nach dem anderen.

dm und die veganen Produkte

In den vergangenen Jahren wurde die rein pflanzliche Ernährung immer beliebter. Während Veganer vor zehn Jahren noch Seltenheitswert hatten, entscheiden sich mittlerweile immer mehr Menschen, auf tierische Lebensmittel zu verzichten. Auch dm bietet diesen Kunden viele Produkte.

Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich seit Jahren Milch-Ersatzprodukte. Auch Nicht-Veganer greifen heutzutage häufig zu Sojamilch oder Hafermilch, wenn sie zum Beispiel ihren Kaffee nicht schwarz trinken wollen. Beim Backen nutzen zudem immer mehr Menschen eine Milch auf Mandelbasis. Auch Kokosmilch oder Milch auf Basis von Reis erleben einen Boom – auch bei dm.

dm nimmt Produkt aus dem Programm

Von einem sehr beliebten Produkt muss dm sich allerdings vorerst verabschieden. Eine Kundin fragte auf der Facebook-Seite des Unternehmens: „Seit Monaten vermisse ich den leckeren Soja Drink Calcium in den Regalen. Die Mitarbeiterin sagte, es gibt nach wie vor Lieferschwierigkeiten.“

Was die Kundin stutzig machte: „Der Soja Drink Naturell ist stets verfügbar. Es gibt also Lieferschwierigkeiten beim Calcium? Was steckt wirklich dahinter und wann kann ich endlich wieder mit vollen Regalen rechnen?“

-----------------

Mehr zu dm:

dm plant große Änderung in den Läden – darauf müssen Kunden sich einstellen

dm: Kundin kauft Schminke – zuhause ärgert sie sich maßlos: „Wie kann man nur?“

dm: Du kannst nicht im Onlineshop bestellen? Drogerie erklärt jetzt den Grund

-----------------

dm reagiert

Die Antwort von dm ließ nicht lange auf sich warten. Üblicherweise nehmen Drogerie-Märkte oder Supermärkte immer dann ein Produkt aus dem Sortiment, wenn die Nachfrage nicht so groß ist wie gewünscht. Beim beliebten Soja-Drink mit Calcium liegt das Problem jedoch ganz woanders.

Das Unternehmen teilt mit: „Bedauerlicherweise steht uns die Seealge Lithothanium calcareum, die zur Calcium-Anreicherung unserer dm Bio Pflanzendrinks mit Calcium verwendet wurde, nicht mehr zur Verfügung.“

Und weiter schreibt dm: „Daher wurde der dm Bio Reis Drink mit Calcium und der dm Bio Soja Drink mit Calcium vorerst aus unserem Sortiment genommen. Wir stehen jedoch im engen Austausch mit unserem Herstellpartner hinsichtlich weiterer Calcium-Quellen, die in Bio-Pflanzendrinks verwendet werden dürfen und hoffen, die Produkte bald wieder anbieten zu können.“