DHL-Bote kann Paket nach Tragödie nicht zustellen – was er dann macht, ist völlig irre

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Beschreibung anzeigen

Diese Aktion von einem DHL-Boten ist wirklich sehr verrückt.

Aus einem tragischen Grund konnte er ein Paket von DHL nicht zustellen. Wo er den Zettel hinterließ, sorgte für viele Reaktionen.

DHL: Bote kann Paket nicht zustellen

Wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet, ereignete sich der Vorfall in Hamburg. Dort war es am 31. Mai in Barmbek-Süd zur Explosion eines Wohn- und Bürogebäudes gekommen.

---------------

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 65,34 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019

---------------

Ein Mann konnte von der Feuerwehr noch mit schweren Brandverletzungen aus dem Gebäude geborgen werden. Er verstarb aber kurz darauf im Krankenhaus. Das Gebäude musste nach der Explosion weiträumig abgesperrt werden, da Einsturzgefahr bestand.

Nun kommt ein DHL-Bote ins Spiel.

DHL: Unfassbar, was ein Paketbote gemacht hat

Der DHL-Bote sollte offenbar ein Paket in dem explodierten Haus zustellen. Doch selbstredend war das allein wegen der weiträumigen Absperrung nicht möglich.

Der DHL-Bote entschied sich aber anscheinend dennoch dazu, eine Benachrichtigung zu hinterlassen. Diese klebte er offenbar ausgerechnet an das Tatort-Schild der Polizei, wie das Foto eines Journalisten auf Facebook zeigt.

---------------

Weitere News von MOIN.DE:

---------------

Diese Aktion des DHL-Paketboten rief natürlich einige Reaktionen hervor. Wie die ausgefallen sind, erfährst du auf „MOIN.DE“.