Veröffentlicht inVermischtes

DHL: Frau erhält Zettel von Paket-Boten – sie hat einfach nur Angst

Als eine Frau unaufgefordert mehrere Zettel von einem DHL-Boten bekommt, packt sie auf einmal die Angst. Immer mit derselben Aufforderung.

DHL: Frau bekommt Angst, weil Bote ihr immer wieder Nachrichten schickt.
u00a9 IMAGO/Revierfoto

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Es ist wohl für viele Frauen der Worst Case, wenn der eigene Paketbote auf einmal aufdringlich wird. Wenn vor oder in der eigenen Wohnung, die eigentlich ein geschützter Raum sein sollte, auf einmal Dinge passieren, die man nicht mehr steuern kann.

So eine Erfahrung musste jetzt eine Frau mit DHL machen. Denn sie erhielt mehrere Zettel von einem Paketboten und bekam es plötzlich mit der Angst zu tun.

DHL: „Für manche Leute mag das vielleicht lächerlich sein“

Der Name der Frau ist Kimberly und in der Gaming-Szene ist die 22-Jährige unter dem Namen „kdrkitten“ als Streamerin bekannt. Auf Instagram hat die 22-Jährige 172.000 Follower. Kimberly zeigt sich gerne beim Zocken und trägt ab und zu aufwändige Cosplay-Kostüme, für die sie viele Likes erhält. Dazu gewährt sie hin und wieder auch Einblicke in ihr Privatleben, berichtet der „Express“.

+++ DHL macht Schluss bei Live-Verfolgung der Pakete – Kunden müssen sich umstellen +++

Einer dieser Einblicke war für die 22-Jährige ein schlimmes Erlebnis. In einer Instagram-Story fängt sie wie folgt an: „Für manche Leute mag das vielleicht lächerlich sein.“ Dann erklärt sie, dass sie ungefragt mehrere Zettel von einem DHL-Boten erhalten hat. Mit persönlichen Mitteilungen an die junge Frau.

DHL-Bote wurde immer aufdringlicher

Auf einem Zettel stand: „Ich weiß nicht, ob du einen Freund hast“, inklusive der Aufforderung, dass sich doch bitte über Whatsapp melden soll. Die Telefonnummer des DHL-Boten stand auch dabei. „Am Anfang dachte ich noch: Süß“, beschreibt Kimberly die Situation. Als die Streamerin aber nicht auf das Angebot eingegangen ist, blieb der Bote hartnäckig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Instagram: kdrkitten

Also schrieb er weitere Zettel. „Nach Zettel Nummer drei war ich an einem Punkt, wo ich nicht mehr so gerne ein Paket von DHL bekommen wollte“, erklärt die 22-Jährige. Bis jetzt hat der Bote vier Zettel im Briefkasten und an der Tür hinterlassen. Immer mit der Aufforderung, dass Kimberly ihn kontaktieren soll. Laut der 22-Jährigen hat der Mann den vierten Zettel sogar persönlich bis an ihre Tür gebracht. In einem Briefumschlag.


Mehr News:


„Irgendwann reicht es auch mal, das hier ist meine Wohnung und mein Safe Space“, erzählt die Streamerin sichtlich emotional. Da sie sich bei der ganzen Sache unwohl fühlt, hat sie jetzt auch den DHL-Konzern über den Vorfall informiert.

Von einem Follower wird die Streamerin gefragt, warum sie nicht einfach mal mit dem DHL-Boten reden würde. „Der Mann hat meine Adresse und ich kenne ihn nicht, egal wie sanft ich ihn ‚korbe‘, es garantiert nicht, dass er darauf normal reagiert“, so Kimberly. Mit „Korben“ meint sie, ihm einen Korb geben und ihn zurückzuweisen.

Sie habe außerdem schon mit „sehr schlimmen Dingen“ Erfahrungen machen müssen und habe deswegen auch „etwas Angst“, mit ihm zu sprechen. „Das hier geht jetzt schon über ein paar Wochen und es ist einfach etwas zu viel. Sowas ruiniert es für die Männer, die unser Vertrauen wert sind“, sagt sie abschließend.  

Markiert: