Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Post: Kunde blickt auf Briefkasten und versteht die Welt nicht mehr – „Bitte nicht machen“

Was ist denn mit diesem Briefkasten los? Ein Kunde der Deutschen Post versteht bei diesem Anblick die Welt nicht mehr.

u00a9 IMAGO/Lobeca

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Über Verspätungen regen sich Kunden bei der Deutschen Post mindestens genauso gerne auf wie bei der Deutschen Bahn. Bei Briefen und Paketen kann eine unpünktliche Lieferung schließlich verdammt ärgerlich sein – vor allem, wenn es um wichtige Dokumente oder womöglich um Geschenke geht, die zu festen Terminen ankommen sollen.

Doch könnte es eventuell auch an deinem Briefkasten liegen, wenn du länger auf einen Umschlag warten musst. Beziehungsweise war das lange Zeit so. Klingt komisch? Ist aber so. Das hat die Deutsche Post auf Anfrage unserer Redaktion sogar bestätigt.

+++ Deutsche Post: Aufkleber am Briefkasten lässt Kunden rätseln – was steckt dahinter? +++

Wir erklären dir, was an dieser sonderbaren „Falle“ dran ist.

Deutsche Post: Briefkasten schuld an verspäteten Briefen?

Die Rede ist von einem „Relikt aus alten Zeiten“ – einer Art Briefkasten, wie man sie noch in einigen deutschen Großstädten wie beispielsweise München vorfindet. Auf der Social-Media-Plattform „Reddit“ machte das Foto eines breiten Briefkastens im klassischen Gelbton die Runde – mit zwei Klappen zum Briefeinwurf. Eine mit Aufdruck „PLZ 80000 – 81999“ und eine mit „andere PLZ“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Reddit, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Kasten stamme aus einer Zeit, als man noch vierstellige Postleitzahlen hatte, erklärte ein Sprecher der Deutschen Post unserer Redaktion. Diese wurden dann händisch sortiert und wer seinen Brief richtig eingeworfen hat, hatte dann vielleicht einen kleinen zeitlichen Vorsprung.

Postleitzahl-Chaos bei alten Briefkästen

Der Briefkasten bot also eine schnelle Unterscheidung zwischen den alten vierstelligen Postleitzahlen und den neuen fünfstelligen an. Je nach Leerungstermin hatten bestimmte Postleitzahlen also womöglich einen kleinen Vorteil bei der Auslieferung.

Auch einige Nutzer unter dem genannten Reddit-Beitrag wissen Bescheid – und warnen sogar: „Wenn du falsch einwirfst, geht die Sortiermaschine kaputt und muss zurückgesetzt werden. Bitte nicht machen!“ Dass diese Gefahr jedoch nicht besteht, scheint einigen unklar zu sein.


Mehr News:


Heute landet alles in der gleichen Maschine und die Trennung ist obsolet, erklärte uns die Deutsche Post. Wo auch immer man die Briefe reinwirft, hat mittlerweile „keine Auswirkungen“ auf das Versandtempo. Die paar wenigen Postleitzahl-Aufkleber auf den alten Briefkästen sollen in Zukunft sukzessive verschwinden.