Deutsche Bahn: Kunden blicken auf diese Preise – und sind völlig irritiert

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Bei dieser Preispolitik der Deutschen Bahn blickt nicht jeder Kunde durch.

Zuletzt häuften sich auf der Facebook-Seite der Deutschen Bahn die Fragen rund um den Flexpreis bei Fernverkehr-Reisen. Was einige Kunden irritiert: Für eine einzelne Reise von A nach B werden ihnen verschiedene Flexpreise angeboten.

Deutsche Bahn: Wirbel um neue Preise

So schreibt ein Kunde exemplarisch: „Ich habe die Option, eine Verbindung mit ICE für rund 55 Euro zu buchen und eine andere für 75 Euro. Beides per Flexpreis.“

Und weiter: „Wenn ich richtig informiert bin, kann ich aber mit einer Flexpreis-Fahrkarte ohnehin am Reisetag alle Verbindungen nutzen. Daher die Frage: Spricht etwas dagegen, die günstigere Fahrkarte zu nehmen und dann die andere Verbindung zu nutzen?“

Ein anderer weist ihn darauf hin, dass die vorgegebene Route entscheidend sei. „Bucht man z.B. Frankfurt nach Köln über Koblenz (Rheinstrecke), darf man mit diesem Ticket nicht über die Schnellfahrstrecke fahren, und das Ticket über die Rheinstrecke ist meist günstiger als eines über die Schnellfahrstrecke.“

Doch der Kunde ist immer noch irritiert und entgegnet: „Genau das ist der Punkt. Nehmen wir an, ich buche die Rheinstrecke. Auf dem Ticket steht aber "freie Zugwahl". Daher müsste man dann ja auch die Schnellstrecke nehmen dürfen.“

-----------------

Mehr zum Thema:

-----------------

Deutsche Bahn: Vorsicht bei Streckenwahl

Und der Deutsche-Bahn-Experte erklärt erneut und diesmal präziser: „Nein, eben nicht! Du hast eine freie ZUGwahl, aber keine freie STRECKENwahl. Wenn Du die Rheinstrecke buchst, darfst Du auf der Rheinstrecke jeden Zug nehmen, aber auf der Schnellfahrstrecke wäre das Ticket nicht gülig.“

Kunden der Deutschen Bahn müssen also bei der Flexpreis-Buchung immer ganz genau aufpassen, welche Strecke sie ursprünglich gebucht haben. Denn nur auf genau jener Strecke können die Kunden am Reisetag zwischen den einzelnen Zügen der Deutschen Bahn wählen.