Deutsche Bahn: Du willst deinen Hund mit in den Zug nehmen? Das könnte teuer werden

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Beschreibung anzeigen

Wusstest du, dass du für deinen Hund bei deiner Reise mit der Deutschen Bahn ebenfalls ein Ticket brauchst?

Die Deutsche Bahn hat strenge Regeln, die die Mitnahme von einem Hund im Zug festlegen. Und das ist kein günstiges Vergnügen.

Deutsche Bahn: Unter DIESEN Bedingungen darf dein Haustier mit

Die Mitnahme von Haustieren ist kein Problem bei der Deutschen Bahn. Einige Vierbeiner dürfen in ganz Deutschland sogar kostenlos mitfahren. Wichtig ist dabei die Größe des Haustieres. Kleine Hunde und Katzen, die in eine Transportbox oder -tasche passen, dürfen kostenfrei mit. Sie werden dann als „Handgepäck“ betrachtet.

Zu beachten ist dabei, dass die Box entweder unter den Sitz oder auf die Ablage über den Sitz passt. „Leider gibt es dafür keine konkreten Maße, bitte handeln Sie nach bestem Wissen und Gewissen“, heißt es von der Deutschen Bahn.

+++ Hund: Frau schießt mehr als 100-Mal auf ihre Vierbeiner – jetzt bekommt sie dafür die Quittung +++

Deutsche Bahn: Strenge Regeln für große Hunde – Ticket ein Muss

Für große Hunde gelten dagegen deutlich strengere Regeln. Zuerst einmal gilt die Leinenpflicht. Und wie lieb dein Vierbeiner auch sein mag, er muss einen Maulkorb tragen. Auf den Sitzen haben die flauschigen Fellnasen ebenfalls nichts zu suchen. Sie müssen sich entweder vor oder neben den Sitzplatz ihres Herrchens oder Frauchens legen. Die Deutsche Bahn weist daher daraufhin, dass für Hunde keine Sitzplatzreservierung von Nöten ist.

Zudem benötigt der Fahrgast auf vier Pfoten ein eigenes Ticket. Wer das Angebot des Flex- oder der Sparpreise im Fernverkehr bucht, muss für seinen Vierbeiner 50 Prozent des Fahrpreises zahlen. Möchte der Hund wie sein Halter die Vorzüge der 1. Klasse genießen, muss er ebenfalls einen entsprechenden Aufpreis zahlen.

„Bei Länder- und dem Schönen-Wochenende-Ticket werden große Hunde als Erwachsener gezählt“, erklärt das Unternehmen auf seiner Homepage. Für den Ticketkauf wird den Fahrgästen empfohlen, im Reisezentrum nachzufragen oder die Automaten zu benutzen. Wer online oder per App buchen will, muss den Hund „als Kind von 6-14 Jahren ohne Begleitung“ angeben. Selbstausdrucken ist nicht möglich, daher ist ein Postversand nötig.

Deutsche Bahn: DANN wird es richtig teuer!

Vorsicht also: Ein Hund, der kein gültiges Ticket besitzt, könnte als Schwarzfahrer zählen. Dann wird es richtig teuer. Denn in Deutschland ist das Schwarzfahren eine Straftat. In dem Fall wird ein Bußgeld von mindestens 60 Euro fällig.

------------------------

Noch mehr News zur Deutschen Bahn:

Deutsche Bahn: Entscheidung zu 9-Euro-Ticket gefallen

Deutsche Bahn: Buchung von 9-Euro-Ticket möglich – doch Kunden schauen in die Röhre

Deutsche Bahn: Heftiger Gegenwind für das 9-Euro-Ticket – SIE gehen jetzt auf die Barrikaden

------------------------

Einige Hunde sind von den strikten Vorgaben jedoch ausgenommen. Blindenführhunde, Begleithunde von schwerbehinderten Menschen und Assistenzhunde dürfen ihre Besitzer ohne Fahrschein und ohne Maulkorb begleiten.

Übrigens: Das vergünstigte 9-Euro-Ticket gilt ab Juni 2022 nur für Menschen. Für deinen Hund musst du dich weiterhin an den Vorgaben des jeweiligen Verbundes orientieren.