Vater von Salafist Pierre Vogel ist Hells-Angels-Mitglied

Pierre Vogel ist Vertreter einer radikalen Islam-Auslegung.
Pierre Vogel ist Vertreter einer radikalen Islam-Auslegung.
Foto: imago stock&people
Pierre Vogel setzt sich für die Einführung des islamischen Rechts ein. Sein Vater allerdings soll zu „gesetzlosen“ Rockern gehören.

Mönchengladbach. Der Vater des Salafisten-Predigers Pierre Vogel ist Mitglied der Rockergruppe Hells Angels. Die Polizei in Mönchengladbach hatte dazu am Montag einen Bericht der „Bild“-Zeitung bestätigt.

Gegen den 63-jährigen Vater von Pierre Vogel wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt. Die Ermittlungen leitet die Staatsanwaltschaft in Koblenz. Er gehöre dem Mönchengladbacher Ableger der Höllenengel an.

Sein Haus war im April durchsucht worden. Während Sohn Pierre Vogel für eine radikale Lesart des Koran und das islamische Recht, die Scharia, wirbt, soll sich sein Vater bei den „Gesetzlosen“ tummeln, wie sich Teile Rocker-Szene selbst sehen.

Durchsuchungen und Schlägereien in NRW

Im April hatte 650 Polizisten die Wohnungen und Clubs von Rockern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen durchsucht. Darunter soll auch das Haus von Pierre Vogels Vater in Bergheim gewesen sein. Festgenommen wurde er nicht.

In Mönchengladbach hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Streitigkeiten zwischen verfeindeten Rocker-Banden gegeben. Im Jahr 2012 waren die Hells Angels mit den rivalisierenden Bandidos aneinander geraten. Bei einer Massenschlägerei wurden mindestens vier Menschen verletzt. Im vergangenen Jahr hatte eine Unterstützer-Gruppe der Hells Angels versucht, die Gruppe Gremium MC anzugreifen. Der Gruppe wird nachgesagt, dass sie den Bandidos nahe steht. Die Polizei konnte Übergriffe unterbinden. (dpa/ac)

 
 

EURE FAVORITEN